Navigation

—–   Hier finden Sie Informationen zu Aktivreisen   –—

 

Reisen mit Reise Rat·AKTIV

Reiseangst: So können Sie die Angst vorm Reisen überwinden

Das berühmte Fernweh ist vor allem zu Zeiten Coronas unser beständiger Begleiter. Doch nicht alle Menschen empfinden so. Städtetrips, Safaris und Rundreisen sind der ausgewachsene Albtraum vieler Menschen. Treibt Ihnen der Gedanke an Urlaub auch den Schweiß auf die Stirn? Dann sind Sie hier genau richtig, denn wir werden Ihnen Schritt für Schritt die Angst vorm Reisen nehmen.

Reiseangst
Quelle:Etienne Girardet, 05.02.2021
https://unsplash.com/photos/NJ7_RKmfsXw

 

Angst vorm Reisen? Sie sind nicht allein

Die Social Media Kanäle quellen über vor Urlaubserinnerungen. Beim Durchscrollen sieht man ständig Strandbilder, exotische Tiere oder Schnappschüsse mit Urlaubsbekanntschaften. Wer die Welt nicht erkunden möchte, wird sehr schnell als spießig oder verschlossen eingestuft. Doch der Schein trügt. Tatsächlich werden auch sehr offene Menschen von der irrationalen Angst geplagt. Reisen verkörpern das Unbekannte und man weiß nie, was hinter der nächsten Straßenecke lauert. Die eigene Heimat erfüllt uns hingegen mit einem Gefühl der Sicherheit. Selten erleben wir böse Überraschungen und die Routine ist unser täglicher Begleiter. Das beruhigt Körper und Geist und es ist nichts verwerflich daran, das eigene Zuhause zu genießen. Trotzdem sollten Sie sich Ihrer Angst stellen, denn ohne das Reisen entgeht Ihnen eine Welt voller Wunder und Abenteuer.

Vor was fürchten sich Betroffene?

Fest steht, dass sich nicht jeder kann für Fernreisen begeistern kann. Das Problem ist jedoch nicht der Urlaub, sondern die möglichen Gefahren, die sich durch die Reise ergeben können. Fast 62 Prozent der Deutschen kämpfen gegen eine ausgewachsene Phobie gegen Tiere. Schlangen, Ratten, Spinnen und Vögel sind nur ein kleiner Ausschnitt der langen Liste. Deren Anblick lässt uns schon einen Schauer über den Rücken laufen, doch sie sind auch häufig Krankheitsüberträger. So wird Malaria beispielsweise hauptsächlich von Stechmücken übertragen. Und so viel Reize die tropischen Gebiete dieser Welt auch besitzen mögen, die mögliche Vergiftung durch Spinnen oder Schlangen treibt uns dann doch lieber an die Ostsee.

Darüber hinaus bereitet auch das Fliegen fast 10 Prozent der Deutschen großes Unbehagen. Es bleibt weiterhin äußerst unwahrscheinlich mit dem Flugzeug abzustürzen. Dennoch ist dies ein Risiko, das manche Menschen nicht gewillt sind, einzugehen. Weiterhin stieg in den letzten Jahren auch die Angst vor Terroranschlägen weiter an. Beliebte Urlaubsziele wie Frankreich und die USA werden immer häufiger Schauplatz von Attentaten.

Was Sie gegen Ihre Reiseangst tun können

Der erste Schritt ist am schlimmsten und effektivsten. Wer sich jahrelang vor Fernreisen gedrückt hat, muss sein Leben wieder selbst in die Hand nehmen. Lassen Sie sich nicht länger von Ihrer Angst abhalten, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Konfrontation ist das Stichwort. Suchen Sie sich ein Land aus, das außerhalb Ihrer Komfortzone liegt, aber nicht die Personifikation Ihrer Phobie darstellt. Gehen Sie in kleinen Schritten vor und fordern Sie sich im Laufe der Zeit immer weiter heraus. In der Regel kann die Angst ohne Therapien überwunden werden. Sitzt die Furcht allerdings zu tief, sollten Sie es in Erwägung ziehen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wer zum Psychiater geht, braucht sich außerdem überhaupt nicht zu schämen. Phobien und Ängste sind keine Charakterschwäche, sondern lediglich ein Schutzmechanismus. Es ist also ganz natürlich.

Vom Stubenhocker zum Weltenbummler

Ein erfolgreiches Mittel, um die Reiseangst zu bekämpfen, stellt Kommunikation dar. Sprechen macht die Angst greifbarer und hilft uns, die mentalen Barrieren einzureißen. Im Internet gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Infomaterialien und Websites, die auf einen gemeinsamen Austausch abzielen. Andreas von https://www.meinwegausderangst.de/ berichtet beispielsweise ausführlich über seine eigenen Erfahrungen und bietet in seiner Facebook Gruppe die Möglichkeit zum Dialog an. Die Gruppe Gleichgesinnter unterstützt sich aktiv dabei, die eigenen Ängste zu überwinden. Menschen mit Spinnenphobien haben mittlerweile ihr eigenes achtbeiniges Haustier und Klaustrophobiker nehmen wieder an Konzerten teil.

Amazon

Reisen mit Reise Rat
Aktiver Urlaub | Wintersport | Golf | Radwandern


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jana El Amrani

Suche in REISERAT

Viel Spaß mit Reise Rat!