Navigation

—–   Hier finden Sie Informationen zu Aktivreisen   –—

 

Reisen mit Reise Rat·AKTIV

Tipps für die Reise mit dem Pedelec

Pedelecs sind in den letzten Jahren zu einer beliebten Möglichkeit geworden, Radfahren auch dann für sich zu nutzen, wenn die körperlichen Grundlagen nicht optimal sind. Viele Menschen machen sich sogar mit ihren E-Bikes auf die Reise. Hier gibt es einige Tipps, die bei Vorbereitungen und Umsetzungen helfen können.

Zusatzzeichen 1022-13 - E-Bikes frei (450x600), StVO 2017

An die richtige Absicherung denken

Der erste Schritt sollte es immer sein, sein Rad richtig abzusichern. Die Investition in ein E-Bike ist nicht vergleichbar mit dem Kauf eines einfachen Rades. Häufig gehen hier vierstellige Beträge über den Tisch und auf Reisen besteht immer die Gefahr, dass es zu Schäden oder Diebstahl kommt. Eine S-Pedelec-Versicherung ist daher eine Empfehlung, die für jeden Besitzer gilt. Bei einem Vergleich der Versicherungsbedingungen lässt sich auch schnell erkennen, welche Versicherung gut geeignet ist.

An den Strom denken

Natürlich ist ein Pedelec eine sehr große Hilfe auf der Reise. Dies liegt aber vor allem an der motorisierten Unterstützung. Um diese dauerhaft gewährleisten zu können, braucht es auch Strom. Solarzellen sind eine Möglichkeit. Aber was ist, wenn diese nicht genutzt werden? Bei der Reiseplanung sollte immer geschaut werden, dass die Pausen mit der Möglichkeit für eine Aufladung geplant werden. Gerade bei Touren, die täglich über mehr als 100 km gehen, ist dies eine Herausforderung. Inzwischen gibt es bei vielen Radwanderwegen aber sogar Ladestationen für die Räder.

An den Transport denken

Was für eine Reise wird geplant? Geht es direkt mit dem Pedelec auf die große Fahrt? Oder wird das Rad erst noch zu seinem Bestimmungsort transportiert? Wer beispielsweise mit der Bahn fährt muss bedenken, dass ein Pedelec ein recht hohes Gewicht hat. Funktionieren dann die Aufzüge nicht, kann die erste Herausforderung bereits bestehen. In Bussen wird es oft gar nicht transportiert und auch die Mitnahme auf dem Fahrradträger am Auto ist nicht so einfach.

Dies sind Punkte, die bereits einige Zeit vor der Reise aufgegriffen werden sollten. Es ist wichtig, für den Transport Erkundigungen einzuziehen und beim Transportunternehmen zu fragen, wie es mit den Optionen aussieht. Wer gerne einen Fahrradträger an seinem Auto anbringen möchte sollte sich beim Hersteller informieren, ob der Transport von E-Bikes mit dem ausgewählten Modell möglich ist.

Amazon

Reisen mit Reise Rat
Aktiver Urlaub | Wintersport | Golf | Radwandern


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alex Bergmann

Suche in REISERAT

Viel Spaß mit Reise Rat!