Navigation

—–   Hier finden Sie Informationen zu Aktivreisen   –—

 

Reisen mit Reise Rat·AKTIV

Wie hilfreich sind Kryptowährungen für den nächsten Urlaub?

Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Dash oder Etherum haben sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Finanzsektor etabliert. Diese neue Art des Geldes bringt einige entscheidende Vorteile, auch beim Urlaub im Ausland. Gleichzeitig sind damit auch ein paar Unwegsamkeiten verbunden, die es zu umschiffen gilt. Doch trotz der enormen Verbreitung wissen viele Menschen noch immer nicht, was diese Währungen überhaupt sind, geschweige denn, wie sie funktionieren oder wie man sie erhält und einsetzt. Am Beispiel des Reisens lässt sich aber einfach zeigen, wie praktisch diese digitalen Währungen schon heute und für Jedermann sein können.

Bitcoin logo

Zu kryptisch?

Erst einmal zum Gegenstand an sich: Kryptowährungen begannen ihren Erfolgskurs mit ihrem heute noch prominentesten Vertreter, dem Bitcoin. Dieser wurde 2009 von einem bis dato Unbekannten ins Leben gerufen, dessen Pseudonym Satoshi Nakamoto ist. Man muss die Technik dahinter nicht im Detail verstehen, um mit einer solchen Währung zu handeln, aber ein kleiner Einblick schadet nicht. Das System hinter all den Ausprägungen wie Bitcoin, Etherum und Co. ist die Blockchain. Mithilfe von aufwändig zu berechnenden Algorithmen werden Transaktionen mit einer Währung fälschungssicher in dieser Blockchain dezentral gespeichert. Die Währungen sind damit unabhängig von Regierungen, staatlicher Einflussnahme und Inflation. Rein elektronisch transferierbar werden die Geldeinheiten in einer persönlichen Wallet, also einer digitalen Geldbörse, gespeichert.

Beliebte Fragen von Neulingen sind dann schnell: Wie komme ich in den Besitz einer bestimmten Kryptowährung? In welche Kryptowährung in 2022 investieren? Und dergleichen mehr. Das Erwerben von Krypto-Einheiten ist heutzutage nicht mehr schwer, denn man kann sie über Krypto-Börsen kaufen, an einem Online-Marktplatz tauschen oder auch selbst "minen", also einen Computer (oder ganze Rechnerfarmen) mit den zu berechnenden Algorithmen beschäftigen. Hat man erst einmal eine eigene Wallet, stellt sich die Frage, was man damit überhaupt bezahlen kann. Wir wollen uns das am Beispiel des Urlaubs ansehen.

Krypto-Urlaub

Den kompletten Urlaub mit Bitcoin statt der Landeswährung bestreiten - geht das? Die kurze Antwort: Ja, immer mehr. Beim südamerikanischen El Salvador ist beides sogar ein und dasselbe, hat das Land doch den Bitcoin zu einer offiziellen Landeswährung erklärt. Doch auch schon beim Buchen der Reise akzeptieren Online-Anbieter zunehmend Krypto. Zum Beispiel hat Expedia schon seit 2014 das Bezahlen mit Bitcoin ermöglicht, mittlerweile sogar für Flüge geltend. Zusammen mit Travala.com sind auch weltweite Hotelbuchungen inbegriffen. Ein weiterer Vertreter ist AlternativeAirlines, der neben Bitcoin auch eine Handvoll anderer Währungen wie Litecoin, Dash oder Utrust akzeptiert. Vorteile dieser Bezahlarten sind oftmals auch geringere Kosten, da mit Kryptowährungen übliche Belastungen in Form von Transaktionsgebühren für Kreditkartenzahlungen wegfallen.

Worauf warten Sie noch?

Wie Sie sehen, ist Bitcoin und Co. schon heute eine recht einfach zu verstehende und gut einzusetzende Möglichkeit der Bezahlung - auch beim Verreisen. Unser Tipp jedoch: Verlassen Sie sich nicht allein auf die neue Form digitalen Geldes. Beim Buchen von Flügen oder Zimmern funktioniert es bereits sehr gut. Doch sehen Sie es während des Urlaubs lieber als eine Art Notgroschen oder Experiment an, um vereinzelt damit zu bezahlen.

Amazon

Reisen mit Reise Rat
Aktiver Urlaub | Wintersport | Golf | Radwandern


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: Steffi Tufan

Suche in REISERAT

Viel Spaß mit Reise Rat!