Navigation

—–   Hier finden Sie Informationen zu Aktivreisen   –—

 

Reisen mit Reise Rat·AKTIV

Welche Medikamente gehören unbedingt in jede Reiseapotheke?

Bei der Planung einer Urlaubsreise dürfen bestimmte Dinge keinesfalls im Gepäck fehlen. Dazu gehören die erforderlichen Dokumente und Unterlagen, Kleidung für alle Mitreisenden und natürlich auch die Reiseapotheke. Letztere sollte nicht nur die Medikamente enthalten, die regelmäßig eingenommen werden müssen, sondern auch Präparate, die gegen Kopfschmerzen, Insektenstiche und Übelkeit etwas durch die Reisekrankheit helfen.

Deutsche Apotheke Logo

Übelkeit kann viele Gründe haben - umso wichtiger ist schnelle Hilfe

Sicherlich ist jedem Menschen schon einmal richtig übel gewesen. Dieser unangenehme Zustand, der nicht selten von Erbrechen, Durchfall und allgemeinem Unwohlsein begleitet wird, kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Manchmal genügt es, zu fettig oder zu viel zu essen, und schon rebelliert der Magen. Berüchtigt ist aber auch besonders die morgendliche Übelkeit in der Schwangerschaft, unter der viele Frauen leiden. Auf Reisen schlägt bei etwa 85 Prozent aller Menschen die Reisekrankheit zu, bei der es ebenfalls zu Übelkeit, Erbrechen und Schwindel kommt. Davon sind Kinder ebenso wie Erwachsene betroffen. Damit der langersehnte Urlaub nicht zu einer Belastung für die ganze Familie wird, sollten frei verkäufliche Mittel gegen Übelkeit wie Dragees von Vomex A unbedingt in jede Reiseapotheke. Spezielle Medikamente gegen Reisekrankheit sind nur dann erforderlich, wenn einer oder mehrere Mitreisende darunter leiden. Zur Verfügung stehen diese beispielsweise als Tabletten oder auch als Kaugummis, und das in ganz unterschiedlichen Dosierungen. So können passende Präparate für Erwachsene oder auch für Kinder erworben und eingepackt werden. Auch Ingwerdragees können in ganz unterschiedlichen Fällen helfen, Übelkeit zu lindern - etwa dann, wenn das exotische Essen am Urlaubsort nicht von jedem problemlos vertragen wird.

Pflaster, Salben, Schmerzmittel: Das sollte auf Reisen mit im Gepäck sein

Nicht nur Übelkeit, Durchfall und Erbrechen können auf Reisen auftreten. Eine veränderte Umgebung, direkte Sonneneinstrahlung und zu wenig Flüssigkeit führen zu Kopfschmerzen, die mit einem leichten Schmerzmittel schnell behandelt werden können. Darüber hinaus kann es nicht schaden, Präparate gegen Erkältungen im Reisegepäck zu haben, vor allem, wenn in der kalten Jahreszeit verreist wird. Gegen kleinere Verletzungen sollten Desinfektionsmittel ebenso vorhanden sein wie Pflaster und Verbände. Die Heilung von Kratzern und ähnlichen Verletzungen wird mithilfe von Wundsalben begünstigt und beschleunigt. Nicht nur Familien, die mit Kindern reisen, sind mit einer entsprechenden Ausstattung gut beraten. In den Sommermonaten verbringen viele Urlauber ihre Zeit gerne am Strand und somit in der Sonne. Sonnencreme gehört ebenso ins Reisegepäck wie kühlende Gels, die bei eventuellen Sonnenbränden zum Einsatz kommen. Nicht nur die Sonne kann eine Gefahr für die Haut darstellen: Insekten treiben vielerorts ihr Unwesen und verursachen Bisse oder Stiche, die sehr unangenehm ausfallen können. Mediziner raten daher dazu, Präparate gegen Insektenstiche der Reiseapotheke hinzuzufügen. Diese wirken kühlend und lindern mit den Stichen verbundenen Juckreiz oder Schmerzen. Sollten einer oder mehrere Reisende auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen sein, müssen diese natürlich in ausreichender Menge mitgeführt werden, denn es ist nicht immer problemlos möglich, die Arzneien am Urlaubsort zu besorgen. Im Flugzeug kann es übrigens unter Umständen erforderlich sein, ein Attest vom behandelnden Arzt mitzuführen, das die medizinische Notwendigkeit der mitgeführten Medikamente bestätigt.

Amazon

Reisen mit Reise Rat
Aktiver Urlaub | Wintersport | Golf | Radwandern


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Autor: Steffi Tufan

Suche in REISERAT

Viel Spaß mit Reise Rat!