—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in ÄgyptenÄgypten - Geschichte   –—

 

Reisen in Ägypten·Die alte Historie VI

Dann brachten sie sich um

Über aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise informiert Sie die Seite des Auswärtigen Amts.

Oase SiwaAlexander der Große war ein kluger Mann. Er ließ sich zum Sohn des Gottes Amun und zum Pharao erkläre. Doch er lebte leider nicht lange genug, um Ägypten zu stabilisieren.

Nach seinem Tode, schon 323, zerfiel das Reich wieder. Ptolemäus - ein Freund Alexanders und sein Generaladjutant - versuchte, mit seinen Nachfolgern (den makedonischen "Ptolemäer"), das Werk Alexanders fortzusetzen. Tatsächlich fand zu jener Zeit die griechische Kultur und Sprache Eingang in Ägypten, beeinflusste Wissenschaft und Wirtschaft positiv. Das gilt besonders für Alexandria - die Stadt, die Alexander der Große gegründet hatte und die nun Ägyptens Hauptstadt war.

Doch dann gab es wieder Thronstreitigkeiten, Intrigen und Morde. Dabei machte Ptolemäus XIII. einen Fehler. Er ließ den römischen Senatsabgesandten Pompejus umbringen - aus einem einzigen Grund: weil er ihn nicht leiden konnte.

Kleopatra faszinierte Cäsar

Das wiederum konnte Roms Kaiser Julius Cäsar nicht leiden. Im Jahre 47 v. Chr. reiste er mit einem Heer nach Alexandria, um Ordnung zu schaffen. Ptolemäus kam, wie sich das gehört, dabei ums Leben. Aber seine zweiundzwanzigjährige Ehefrau Kleopatra faszinierte Cäsar sehr. So sehr, dass die beiden alsbald einen Sohn bekamen. Doch es blieb keine glückliche Familie; drei Jahre später wurde Cäsar in Rom ermordet.

Kurz darauf, im Jahre 41 v. Chr., kam Caesars Nachfolger Marcus Antonius nach Ägypten. Auch er verliebte sich in die Regentin Kleopatra - und die beiden bekamen drei Kinder.

Kleopatra war aber nicht nur eine reizvolle, sondern auch eine kluge Frau. Sie wollte aus Ägypten wieder ein Großreich machen; enge Kontakte mit maßgebenden Leuten in Rom waren ihr dafür gerade recht. Doch dann verfolgte Marcus Antonius in Ägypten eine so falsche Politik, dass ihn der römische Senat zum "Feind des Vaterlandes" erklärte, Krieg mit ihm führt und sein Heer besiegte. Worauf Marcus Antonius und Kleopatra nichts Passendes übrigblieb, als sich umzubringen.

>> Vorgeschichte und Frühzeit
>> Der Bau der Pyramiden
>> Theben wurde die Hauptstadt
>> Eine neue, ruhmreiche Zeit
>> Dann kam Alexander der Große
>> Dann brachten sie sich um

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Ägpten | Überblick I II | Historie I II III IV V VI
Neue Geschichte I II III | Ägypter I II III | Nil I II
Kairo I II III IV V VI VII VIII | Alexandria I II III | Sinai I II III
Oasen | Alte Religion I II | Memphis und Sakkara
Pyramiden I II III IV | Sphinx | Luxor I II | Theben I II III IV V
Karnak I II III | Tal der Könige | Assuan | Nasser-See
Abu Simbel | Bade-Tourismus | Gastronomie I II
Karte von Ägypten | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Karte Ägypten

Ägypten