—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der SchweizSchweiz - Tesin   –—

 

Reisen in der Schweiz·Tessin II

Frei - und dann
noch Schweizer

Das Tessin hat keineswegs nur südländlische Landschaften. Und die Bergdörfer im Norden, in den zerrissenen, engen Tälern am Fuß der Alpen, sind für viele Besucher weit interessanter als die noblen Städte.

Gewiss, auch Dörfer geben sich überwiegend südlich pittoresk - heiter und malerisch, wenn sie in der Nähe der Seen liegen; strenger, wenn sie an die Hänge der wildromantischen Täler gebaut sind. Sie scheinen ärmlich, stecken aber oft voll verborgener Kunstwerke. Manches dieser entlegenen Dörfchen ist in jüngster Zeit zu neuem, schönerem Leben erwacht; moderne Romantiker haben die Idylle entdeckt und aus den betagten Gemäuern schmucke Ferienwohnungen gemacht.

Aus der übrigen Schweiz blickt man hin und wieder skeptisch ins Tessin. Ausländern in solchen Mengen Wohn- und gar Heimatrecht zu geben, ist nicht die übliche Schweizer Art. Auch sonst sind die Tessiner Eidgenossen von besonderer Prägung. Eigenwillig fühlen sie sich mal als Schweizer, mal auch nicht.

Vom 16. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts hatten sie sich der Eidgenossenschaft angeschlossen. Dann wollten sie selbständig sein. Aber 1803 kamen sie wieder heim in die Schweiz. Doch immer noch gilt der Tessiner Wahlspruch. "Liberi e Svizzeri" - zu deutsch (und etwas leger übersetzt): Zuerst sind wir mal freie Leute. Und dann vielleicht auch noch Schweizer.

Die Toleranz, mit der hier gelebt wird, ist bewundernswert. Das schweizerische Gefühl für persönliche Freiheit und MenschenwÜrde mischt sich mit der gelassenen Lebenshaltung der Italiener. Grundgefühl ist die "Italianita" - das Bewußtsein, dass man eigentlich eher italienisch empfindet.

Wie ihre Sprachverwandten weiter südlich träumen auch die Tessiner davon, sich mittags von eins bis vier aufs Ohr zu legen. Aber dazu kommen sie nicht, denn auch am Luganer See gilt der Schweizer Franken. Das ist eine so harte Währung, dass sie keine südländische Lässigkeit durchgehen läßt. Das gilt auch und vor allem für den Tourismus. Nirgendwo sonst ist südliche Lebensart mit soviel Perfektion, Sauberkeit und Preisbewußtsein gepaart.

>> Wo die Schweiz fast italienisch ist
>> Frei - und dann noch Schweizer
>> Bergsee mit Riviera

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Schweiz | Das Land I II III | Geschichte I II
Zürich I II III IV V | Nordostschweiz I II
Zentralschweiz I II III IV V | Westschweiz I II III IV V VI
Berner Oberland I II III IV V VI | Graubünden I II III
Wallis I II III | Tessin I II III
Wintersport | Bücher | Karte der Schweiz
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Karte Schweiz Zur Schweiz-Startseite