—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Thüringen   –—

 

Reisen in Thüringen·Rudolstadt

Rudolstadt sollte "Klein-Weimar" werden

Alexander von Humboldt war beim Anblick des Saaletals bei Rudolstadt, gleich nördlich von Saalfeld, ganz begeistert: Dies sei "eine der schönsten Landschaften Deutschlands".

Auch Friedrich Schiller fand die Gegend "außerordentlich schön". Er lebte einige Jahre in Rudolstadt. Dort lernte er am 7. September 1788 im Haus der Frau von Lengefeld den zehn Jahre älteren Goethe kennen. Sonderlich begeistert waren die beiden zunächst nicht voneinander; Schiller interessierte sich mehr für Charlotte, die Tochter des Hauses. Anderthalb Jahre später heiratete er sie.

Hoch über dem alten Kern der ehemaligen Residenzstadt thront das mächtige Barockschloss Heidecksburg, in dem die Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt residierten. Sie wollten aus ihrer Residenz ein "Klein-Weimar" machen. Deshalb holten sie auch Goethe und Schiller her; Goethe leitete einige Jahre das Rudolstädter Theater.

Dieses Schloss Heidecksburg ist ein barockes Schmuckstück mit einer überaus reichen Rokoko-Ausstattung. Nur der Südflügel wurde während des 19. Jahrhunderts im Stil des Empire und des Biedermeier neu dekoriert. Sorgfältige Konservierungsarbeiten lassen den feinen Stuckdekor in Festsälen und Kabinetten wie neu aussehen.

Schiller-Gedenkstätte und Thüringer Landesmuseum

Im Rokokosaal und in der Schlosskapelle finden Konzerte statt. Ansonsten beherbergt das Schloss eine Schiller-Gedenkstätte sowie das Thüringer Landesmuseum, dessen Sammlungen sich über die Räumlichkeiten verteilen: Gemälde, sakrale Plastik, Porzellan, Hieb-, Stich- und Schusswaffen. Der Schlosspark mit spätbarockem Pavillon und Tempel bietet einen schönen Blick auf Rudolstadt und das Saaletal.

Unten im Heinrich-Heine-Park auf dem gegenüberliegenden Saale-Ufer bilden drei wiederaufgebaute Fachwerkhöfe sowie eine Scheune aus dem 17. und 18. Jahrhundert das Freilichtmuseum "Thüringer Bauernhäuser". Im Stall eines Hauses ist eine uralte Apotheke eingebaut.

In der Altstadt stehen jahrhundertealte Bürgerhäuser mit schönen Portalen. Mittendrin liegt das barocke Dreiflügel-Schloss Ludwigsburg. Man lässt Sie in den Rokoko-Saal hineinschauen, in dem allerdings der Thüringer Rechnungshof untergebracht ist.

Sterne im Baedeker:
Rudolstadt insgesamt
Schloss Heidecksburg

www.rudolstadt.de

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Reisen in Thüringen | Überblick | Historie I - II - III - IV |
Saaletal | Erfurt I - II - III - IV - V - VI - VII - VIII
Weimar I - II - III - IV | Jena I - II - III - IV - V - VI | Gera
Gotha I - II | Saalfeld I - II | Altenburg | Kahla
Apolda | Schwarzburg | Pößneck | Ranis | Rudolstadt
Großkochberg | Bad Blankenburg | Bad Langensalza
Harz-Vorland I - II - III | Nordhausen | Kyffhäuser
Vordere Rhön I - II | Bad Salzungen | Meiningen
Westliches Vogtland I - II | Greiz | Saalburg | Wurzbach
Schleiz | Pflanzen und Tiere | Nationalpark
Wanderungen | Gastronomie
Thüringer Wald
| Ferienhäuser

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:

Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

 

Deutschland