—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Münsterland   –—

 

Reisen im Münsterland·Überblick III

Mit dem beschaulichen Westmünsterland

Kanufahren auf der LippeSüdlich von Münster liegt das Gebiet, das sich "Schlösser zwischen Lippe und Stever" nennt. Hier stehen auch wirklich schöne Schlösser und Wasserburgen - wie allerdings in anderen Gebieten des Münsterlandes auch. Darüber lesen Sie mehr in unseren detaillierten Kapiteln über diesen Bereich. Bootfahren kann man hier auf der Lippe auch, und für Radfahrer wurde eine "Burg- und Schloss-Tour" eingerichtet. (Mehr über dieses Gebiet lesen Sie unter dem Stichwort "ZWISCHEN LIPPE UND STEVER".)

Westlich von Münster liegen die Baumberge. Die sind nicht gerade alpin, aber angenehm hügelig. Typisch für die Gegend sind die vornehmen Bauten aus leuchtend gelbem Sandstein. Zu diesem Thema gibt es in Havixbeck sogar ein eigenes Museum. Und für Wanderer wie für Radfahrer hat man eine "Sandsteinroute" angelegt. Schöne Schlösser stehen hier - auch Burg Hülshoff, auf der die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff geboren wurde. (Mehr darüber unter dem Gebiets-Stichwort "BAUMBERGE".)

Noch weiter westlich: Der Naturpark Hohe Mark. Hier und in der weiteren Umgebung des Naturparks können Sie viele Natur- und Kulturdenkmäler kennen lernen. Zahlreiche Schlösser stehen hier auch, zudem liegen da einige interessante Städte, von denen wir in den Kapiteln über den Naturpark und seine Umgebung noch einige vorstellen werden. Und für Radler gibt es die "Radroute Naturpark Hohe Mark". (Mehr über dieses Gebiet unter dem Stichwort "HOHE MARK".)

Glockenmuseum GescherFast nordwestlich von Münster - da liegt das Westmünsterland. Es ist eine schlichte Gegend, aber gerade darum sehr ruhig und beschaulich. In Ahaus gibt es noch Holzschuhmacher, in Gescher werden Kirchenglocken gegossen (auch ein Glockenmuseum steht dort), im Naturschutzgebiet "Zwillbrocker Venn", westlich von Vreden an der Niederländischen Grenze, leben Flamingos. (Mehr darüber unter dem Gebiets-Stichwort "WESTMÜNSTERLAND".)

Nordwestlich von Münster: Das Steinfurter Land. Auch hier geht es ruhig zu. Sehr attraktiv ist die Stadt Steinfurt - mit ihrer gewaltigen Burg und dem riesigen Schlosspark, in dem Europas größter freistehender Konzertsaal liegt. Und in Metelen, westlich von Steinfurt, finden Sie einen großen Vogelpark. (Mehr über dieses Gebiet unter dem Stichwort "STEINFURTER LAND".)

>> Das seltsame, schlummernde Land
>> Acht Bereiche um die Hauptstadt Münster
>> Mit dem beschaulichen Westmünsterland

Mehr Informationen:
Fremdenverkehrsverband Münsterland Touristik
An der Hohen Schule 13
48565 Steinfurt
Tel 02551 - 93 92 91
Fax 02551 - 93 92 93
www.muensterland-tourismus.de
touristik@muensterland.com

Reisen mit Reise Rat
Reisen im Münsterland | Der Überblick | Acht Bereiche
Westmünsterland | Karte Münsterland | Historie | Radwandern
Speisekarte | Münster | Historie | Innenstadt
Schloss und Aasee | Drostenhof und Rüschhaus
Rheine | Ibbenbüren | Hörstel | Mettingen | Tecklenburg
Warendorf | Telgte | Rheda-Wiedenbrück | Oelde
Lüdinghausen | Nordkirchen | Ascheberg | Schloss Cappenberg
Coesfeld und Nottuln | Havixbeck
Bocholt, Rhede und Isselburg | Borken und Raesfeld | Velen
Reken und Schloss Lembeck | Dülmen | Haltern am See
Vreden | Ahaus | Bad Bentheim | Steinfurt
Münsterland - das Reisethema

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland