—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Münsterland   –—

 

Baumberge·Coesfeld und Nottuln

Fast wäre Coesfeld die Hauptstadt geworden

Wenn Fürstbischof Christoph Bernhard von Galen nicht 1678 vorzeitig gestorben wäre, hätte er Coesfeld - das an der Westgrenze des Gebiets "Baumberge" liegt und das er sehr liebte - zur Hauptstadt seines Fürstbistums gemacht. Dann hieße das Münsterland heute "Coesfelder Land".

Das Walkenbrückentor und der Pulverturm im Osten des alten Kerns von Galens Lieblingsstadt geben sich sehr malerisch. Es sind (später veränderte) Reste der Wehranlagen aus dem 14. Jahrhundert. Die spätgotische Lambertikirche mit dem barocken Turm enthält das berühmte Coesfelder Kreuz - ein Kruzifix aus dem 14. Jahrhundert. Bei der alljährlichen Pfingstprozession wird es auf dem großen Kreuzweg um die einstige Stadtmauer getragen, die allerdings längst durch Grünanlagen ersetzt wurden ist.

Das Haus Loburg in Coesfeld war ein Adelssitz aus dem 16. Jahrhundert, der leider im letzten Krieg zerstört wurde. Den langgestreckten Torflügel, einen zweistöckigen Backsteinbau mit einem dreistaffeligen Giebel, hat man wieder aufgebaut.

Elf Kilometer südöstlich von Coesfeld liegt Nottuln. Am malerischen Kirchplatz stehen Stiftsbauten aus Renaissance- und Barockzeit neben der zum Teil aus dem 13. Jahrhundert stammenden Stiftskirche St. Martin. Die enthält kostbare Gewölbemalereien sowie einen barocken Orgelprospekt.

In einem der Häuser am Markt arbeitet die älteste westfälische Blaudruckerei. Hier können Sie zuschauen, wie die typischen blau-weißen Muster per Hand auf die Stoffe gestempelt werden - genau so, wie es schon die Altvorderen taten.

Weitere Informationen:
Stadt Coesfeld
Tel 0 25 41 - 93 90
Fax 0 25 41 - 93 94 000
www.coesfeld.de

Gemeinde Nottuln
Tel 0 25 02 - 94 20
Fax 0 25 02 - 94 22 22
info@nottuln.de
www.nottuln.de

>> Fast wäre Coesfeld die Hauptstadt geworden
>> Das Geburtshaus von Dichterin Annette

Reisen mit Reise Rat
Reisen im Münsterland | Der Überblick | Acht Bereiche
Westmünsterland | Karte Münsterland | Historie | Radwandern
Speisekarte | Münster | Historie | Innenstadt
Schloss und Aasee | Drostenhof und Rüschhaus
Rheine | Ibbenbüren | Hörstel | Mettingen | Tecklenburg
Warendorf | Telgte | Rheda-Wiedenbrück | Oelde
Lüdinghausen | Nordkirchen | Ascheberg | Schloss Cappenberg
Coesfeld und Nottuln | Havixbeck
Bocholt, Rhede und Isselburg | Borken und Raesfeld | Velen
Reken und Schloss Lembeck | Dülmen | Haltern am See
Vreden | Ahaus | Bad Bentheim | Steinfurt
Münsterland - das Reisethema

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland