—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Münsterland   –—

 

Tecklenburger Land·Tecklenburg

Kulturlandschaft beim Schloss

Tecklenburg ist ein Bergstädtchen, wie gemalt. "Berg" ist nicht übertrieben, denn Tecklenburg liegt immerhin 235 Meter hoch am äußersten westlichen Ausläufer des Teutoburger Waldes.

Die vielen malerischen Fachwerkhäuser zeigen, dass es eine wohlhabende Stadt war. Fast jeder Bürger verdiente sein Geld mit dem Weben oder Verkaufen von Leinen. Das Gebäude, in dem das in Heimarbeit gefertigte Leinen abgegeben und auf Qualität geprüft wurde, steht noch. Diese "Legge" aus dem 16. und 18. Jahrhundert war gleichzeitig ein Torhaus. Heute dient sie als Puppenmuseum. Dort wird Ihnen außer Puppen auch Spielzeug aller Art gezeigt. Das meiste stammt aus dem Deutschland des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, doch auch eine Auswahl exotischer Spielsachen ist ausgestellt.

Zum Schönen kommt Ernüchterndes. Man zeigt auch, wie kleine Kinder früher schwer arbeiten mussten, wie in der Schule und zu Hause "gezüchtigt" wurde.

In einem 300 Jahre alten Fachwerkhaus am Wellenberg ist das Kreismuseum untergebracht. Unter anderem bekommen Sie hier voll eingerichtete Werkstätten, Wohnstuben und auch eine Küche aus dem 18. Jahrhundert zu sehen.

Die einst stolze Burg der Tecklenburger Grafen (der letzte starb 1567) ist längst eine Ruine. Der Burgplatz dient als Freilichtbühne, wo im Sommer ab und zu Opern und Operetten, Märchen und Musicals aufgeführt werden, und der Blick vom Wierturm über das Tecklenburger Land ist prächtig.

Die Wasserfestung Haus Marck, am Südrand von Tecklenburg, wurde im 16. Jahrhundert zum Renaissance-Wasserschloss umgebaut. 1634 wurde hier über den Westfälischen Frieden verhandelt. Heute kann man den Rittersaal und einige historische Wohnräume besichtigen. Außerdem wurde das Gelände beim Schloss zu einer "Kulturlandschaft" gestaltet, die viele ökologische, kulturhistorische und geologische Betrachtungen erlaubt.

Weitere Informationen:
Tecklenburg Touristik
Tel 0 54 82 - 93 89 0
Fax 0 54 82 - 93 89 19
info@tecklenburg-touristik.de
www.tecklenburg-touristik.de

>> Das "Hockende Weib" auf der Klippe
>> Ein Denk-Mal-Atelier
>> Die Heimat der Strücheltüötten
>> Kulturlandschaft beim Schloss

Reisen mit Reise Rat
Reisen im Münsterland | Der Überblick | Acht Bereiche
Westmünsterland | Karte Münsterland | Historie | Radwandern
Speisekarte | Münster | Historie | Innenstadt
Schloss und Aasee | Drostenhof und Rüschhaus
Rheine | Ibbenbüren | Hörstel | Mettingen | Tecklenburg
Warendorf | Telgte | Rheda-Wiedenbrück | Oelde
Lüdinghausen | Nordkirchen | Ascheberg | Schloss Cappenberg
Coesfeld und Nottuln | Havixbeck
Bocholt, Rhede und Isselburg | Borken und Raesfeld | Velen
Reken und Schloss Lembeck | Dülmen | Haltern am See
Vreden | Ahaus | Bad Bentheim | Steinfurt
Münsterland - das Reisethema

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland