—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf den BahamasBahamas   –—

 

Reisen auf den Bahamas·Island Hopping

Von einer Insel zu anderen

Was eignet sich besser zum Island Hopping, dem Hüpfen von Insel zu Insel, als ein Archipel mit so vielen Inseln wie die Bahamas?

Bahamas © Bahamas Tourist Office

Wenn auch längst nicht alle Inseln der Bahamas bewohnt und erst recht nicht touristisch erschlossen sind, so warten doch über ein Dutzend mehr oder weniger große Landstücke im türkisfarbenen Meer auf Besucher.

Wie viele Inseln die Bahamas haben – da schwirren die abenteuerlichsten Zahlen durch die Werbefolder. Offiziell sagt man heutzutage: Es sind mehr als 700. Dazu kommen über 2400 Cays; das sind aber nur ausgedehnte Korallenriffe. 30 Inseln sind besiedelt, nur 19 spielen touristisch eine Rolle: Von Andros, der größten (mit 6000 qkm und 7700 Bewohnern) bis zum winzigen Harbour Island (mit 8 qkm und immerhin 1600 Bewohnern). Aber auch die beliebten Bimini-Inseln, Hemingways Lieblings-Inseln, sind nur kleine: zusammen 23 qkm.

Grand Bahama und Nassau/Paradise Island gelten als die touristisch bedeutendsten mit den meisten Gästen pro Jahr. Der Rest zählt zu den Out Islands. Wer unberührte Natur, menschenleere Strände, totale Ruhe und Entspannung sucht - der wird sich auf den auch als "Family Islands" bekannten Out Islands wohlfühlen.

Natürlich gibt es beim Island Hopping unzählige Kombinationsmöglichkeiten, von denen die meisten auf der Insel Paradise Island mit der Hauptstadt Nassau beginnen. Denn dort Island Hopping © Bahamas Tourist Officepflegt man als Flugtourist aus Deutschland auch zu landen.

Alle die Inseln, die wir auf den folgenden Seiten vorstellen, haben einen - wenn auch oft sehr kleinen - Flughafen. Und alle sind natürlich zu Schiff erreichbar. Das Fliegen von Insel zu Insel in zweimotorigen Maschinen, die keine großen Höhen erreichen, kann ein großes Erlebnis sein. Das gilt auch für viele Überfahrten mit den fahrplanmäßigen Fährbooten.

Zum richtigen Island Hopping gehört natürlich, dass man nicht nur mal so zwischendrin ein anderes Eiland anfliegt, sondern alle paar Tage (oder noch öfter) von Insel zu Insel wechselt. Anderswo kann das ein teurer Spaß werden. Auf den Bahamas nicht. Flüge und Bootsfahrten sind zwar nicht übertrieben luxuriös, aber auch nicht teuer.

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf den Bahamas | Überblick | Menschen | Natur I II
Aktiver Urlaub | Sportlicher Urlaub | Island Hopping
New Providence | Grand Bahama | Out Islands | Bimini
Abaco | Berry Islands | Andros | Eleuthera | Cat Island
Exuma | San Salvador | Long Island | Inagua
Geschichte | Gastronomie | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Bahamas