—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Hongkong   –—

 

Reisen in Hongkong·Die Provinz Guangdong

Der Monsunwald ist verschwunden

Das kantonesische Doppelwort "Hueng Kong", aus dem das schlichte "Hongkong" wurde, bedeutet soviel wie "Duftender Hafen".

Hong Kong - © Hong Kong Tourism Board

Ursprünglich hieß nur der Bereich im Norden der Insel Hongkong so, der den prächtigen (wenn auch längst nicht mehr wohlduftenden) Naturhafen schützt. Aber bald firmierte die ganze britische Kronkolonie unter dem Namen "Hongkong", die Festlands-Gebiete eingeschlossen. Die Hauptstadt heißt "Victoria"; sie liegt an der Nordküste der Insel Hongkong.

"Guangdong" heißt die Provinz im Südosten Chinas, in der Hongkong liegt. Sie umfasst 1078 qkm. Davon nimmt die Insel Hongkong nur 77,5 qkm ein, die zu Hongkong gehörende, der Insel gegenüberliegende Landzunge Kowloon 45,5 qkm. Gleich westlich von der Insel Hongkong liegt die Nachbarinsel Lantau. Die ist doppelt so groß wie die Insel Hongkong, gehört aber ebenfalls zum ehemaligen Kolonialgebiet Hongkong.

Den größten Raum - rund 850 qkm - nehmen die New Territories (auf dem Festland nördlich von Kowloon) und die vielen Inseln im Mündungsgebiet des Perlflusses ein. Die meisten dieser Inseln sind unbewohnt.

Die Inseln wie das Festland sind größtenteils gebirgig; sie haben buchtenreiche Küsten. Die ebenen, dichtbebauten Gebiete von Kowloon ebenso wie die ebenen Flächen am Nordrand der Insel Hongkong (wo sich die Hauptstadt Victoria mit ihrer imponierenden Wolkenkratzer-Silhouette ausbreitet) sind künstlich aufgeschüttet.

Der üppige Monsunwald, der einst die ganze Provinz mitsamt ihren Inseln bedeckte, ist inzwischen fast überall abgeholzt. Bäume sind selten geworden; auf unbebautem Gelände wächst vorwiegend grünes Gestrüpp. Richtig fruchtbare Flächen gibt es fast nur in den New Territories, wo ein Teil dessen wächst, was auf Hongkongs Lebensmittelmärkten feilgeboten wird.

Auch in den ländlichen Idyllen vieler Inselchen, die besiedelt wurden, sind weite Flächen schon unter Asphaltstraßen und Betonbauten verschwunden. Gestresste Großstadtbewohner der Insel Hongkong ziehen als Wochenendzuflucht die Inseln Lamma (13 qkm) oder die winzigen Eilande Cheung Chau und Peng Chau vor.

Hong Kong - Lamma Island - © Hong Kong Tourism Board

Reisen mit Reise Rat
Hongkong | Überblick | Provinz Guangdong
Geschichte I II | Hauptstadt Victoria I II | Victoria Peak
Südküste | Kowloon | New Territories I II
Lantau, Lamma und Cheung Chau
Verkehrsmittel | Gastronomisches | Kurzinformationen
Reise-Bilder-Galerie: Aktivitäten

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Hongkong