—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Hongkong   –—

 

Reisen in Hongkong·Der Überblick

Mehr Touristen als je zuvor

Wenn man über "Hongkong" spricht, wird es geographisch etwas kompliziert.

Hong Kong - © Hong Kong Tourism Board

Denn dieser Begriff umfasst erstens die Insel Hongkong, die im Mündungsgebiet des Perl-Flusses dicht an der südöstlichen chinesischen Festlandsküste liegt. Das Meer zwischen dem Festland und der Insel ist nur zwei Kilometer breit.

Zweitens gehören einige weitere Inseln zur Hauptinsel Hongkong - so die große Insel Lantau (mit dem Internationalen Flughafen) und 250 weitere Inseln.

Drittens gehört zu Hongkong auch ein Teil des Festlandes: vor allem die Halbinsel Kowloon, direkt gegenüber der Insel.

Und schließlich gehören (oder gehörten) zu Hongkong auch die New Territories, ein großes Gebiet des chinesischen Festlandes, da direkt an Kowloon anschließt.

Alle diese vier Bereiche heißen "Hongkong" und gehörten - nacheinander seit 1842, 1860 und 1889 - als Kolonie zu Großbritannien.

Genau das hat sich geändert.

In der Nacht zum 1. Juli 1997 gab es in Hongkong ein spektakuläres Fest: Militärische Ehrenformationen, Pavarotti-Arien, Zauberkunst von David Copperfield sowie ein riesiges Feuerwerk. Es war die Nacht, in der Großbritannien die Souveränität über ihre Kronkolonie, ihren Außenposten Hongkong, offiziell an die Volksrepublik China übertrug. Die Übergabe wurde als großes Volksfest gefeiert.

Neue Besucherattraktionen

Immerhin hat sich die Volksrepublik China in einem 1990 aufgesetzten Grundrecht verpflichtet, der "Hongkong Special Administrative Region (HKSAR)" ein hohes Maß an Autonomie einzugestehen, auch das kapitalistische System in Hongkong 50 Jahre lang zu tolerieren. Nur in Fragen der Außenpolitik und der Verteidigung will China bestimmen.

Daher ließ man sich in Hongkong auch durch die Übergabe nicht stören, unverdrossen neue Besucherattraktionen zu schaffen, den Ausbau von Infrastruktur und Dienstleistungen voranzutreiben. Der Hongkong-Dollar bleibt die offizielle Währung. Die Börse boomt, der Touristen-Zustrom ist so groß wie nie zuvor.

Die bisherigen Visabestimmungen sind weiterhin gültig, denn zwischen Hongkong und China existiert nach wie vor eine Grenze. Auch wird Englisch als offizielle Sprache fortbestehen. Nur einige Clubs haben auf den Titel "Royal" verzichten müssen.

Reisen mit Reise Rat
Hongkong | Überblick | Provinz Guangdong
Geschichte I II | Hauptstadt Victoria I II | Victoria Peak
Südküste | Kowloon | New Territories I II
Lantau, Lamma und Cheung Chau
Verkehrsmittel | Gastronomisches | Kurzinformationen
Reise-Bilder-Galerie: Aktivitäten

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Hongkong