—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Norwegen   –—

 

Reisen in Norwegen·Der Überblick

Die Berge beginnen gleich hinter der Küste

Norwegen hat eine erstaunliche Form. Seine Länge wird von keinem anderen europäischen Land übertroffen: Es sind 1752 Kilometer vom Nordkap bis zur Ostsee.

Norwegen - © Innovation Norway - Oslo - Rondane Nationalpark - Foto: Anders Gjengedal
Im Rondane Nationalpark

Das entspricht etwa der Entfernung von Hannover bis Tunis. Aber dieses Norwegen ist auf langen Strecken sehr, sehr schmal. In der Gegend von Narvik bleiben zwischen der Küste und der schwedischen Grenze ganze 6,3 Kilometer - ein Spaziergang.

Norwegen ist ein Gebirgsland. Es gibt dort weite Hochflächen und viele Zweitausender. Die Berge beginnen gleich hinter der Küste. Nur zwei bis drei Prozent der Fläche können landwirtschaftlich genutzt werden - und das sind vor allem die schönen, weiten Täler. Dort findet man große Höfe mit viel Ackerland.

Auch Hochalpines gibt es, nordwestlich von Bergen. Dort liegt Jotunheimen, die "Welt der Riesen", Norwegens höchstes Gebirgsmassiv mit wilden Gipfeln und der höchster Passstraße des Landes, die bis 1430 m ansteigt. Gleich westlich von Jotunheimen liegt das Jostedalsbre. "Bre" heißt Gletscher. Und nordöstlich erstreckt sich das Dovrefjell; "Fjell" heißt "Hochgebirge".

Zwischen Jotunheimen und Oslo liegen die schönsten Täler - das Valdres, das Hallingdal und, als Bekanntestes, das Gudbrandsdal - ein Stück wie aus dem nordischen Bilderbuch: ernst, aber freundlich. Die Dörfer liegen breit und wohlhabend da, ohne protzig zu sein. Wer mit offenen Augen durchs Gudbrandsdal gefahren ist, hat viel von Norwegen kennengelernt.

Der Süden Norwegens genügt erstmal

Wenn Sie zum erstenmal nach Norwegen reisen, können Sie sich gut auf den Süden beschränken. Dort lernen Sie Berglandschaften kennen, schöne Täler, die Hauptstadt Oslo. Und Sie müssen muß nicht die gewaltigen Strecken zurücklegen, die zum Polarkreis oder gar ans Nordkap führen. Es sei denn, Sie wollen dort die Mittsommernacht erleben...

Ein Drittel aller Norweger lebt in Oslo und Umgebung. Insgesamt wohnen mehr als 80 Prozent der Bevölkerung an der Küste - auf einem Landstreifen, der nirgendwo breiter als 15 Kilometer ist. Daraus läßt sich leicht folgern: Das bergige, oft unwirtliche Binnenland ist recht menschenleer. Es reizt nicht besonders zum Wohnen.

Ferienorte mit hochfeinen Appartementhäusern, mit mondänen Hotelpalästen und teuren Boutique-Straßen werden Sie in Norwegen vergeblich suchen. Touristenbetrieb dieser Art ist den Norwegern ein Greuel. Sie lieben auch im Urlaub die solide Behaglichkeit. Doch viele Hotels haben einen erfreulich hohen Standard.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Norwegen | Überblick | Klima | Historie I II
Hurtigruten | Großstädte | Westküste | Inseln
Oslo und der Süden | Norden | Mitternachtssonne | Betagtes
Tiere | Wintersport I II III IV V | Aktiv-Urlaub I II
Nationalparks | Gastronomie | Unterkünfte I II
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Norwegen