—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Norwegen   –—

 

Reisen in Norwegen·Die Inseln

Inseln der Götter

Vor der norwegischen Westküste liegen zahllose Inseln und Schären im Meer.

Norwegen - © Innovation Norway - Lofoten - Moskenes - Foto: Johan Berge
Moskenes auf den Lofoten

Das Wort "zahllos" ist insofern richtig, als man die Zahl tatsächlich nicht kennt. Man spricht von 150.000 Inseln. Immerhin sind rund 2000 bewohnt. Zu den Schären gibt es gar keine Angaben; viele diese rundhöcker-förmigen Inselchen sind so winzig, dass kein Mensch sie zählt. Auf einigen der Inseln haben sich kleinen Städte gebildet - zumeist dort, wo man die Insel durch eine Brücken mit dem Land verbinden konnte.

Zu den Programmen einiger Reiseveranstalter, die Norwegen-Rundreisen anbieten, gehören Flug-Abstecher auf die Lofoten hoch im Norden des Landes. Das hat seinen Grund: Diesen "Archipel über dem Polarkreis" gilt vielen Norwegen als das schönste Gebiet ihres ganzen Landes. Es ist eine Kette mit vier großen und einigen kleinen Inseln.

Die eindrucksvollste Gegend ist es sicher, und die Norweger haben sich erstaunliche Bezeichnungen für diese Inselgruppe ausgedacht: "Alpenkulisse, die aus den Wogen steigt", "Trauminseln", "Inseln der Götter" - und dergleichen mehr. Faktum ist, dass die Natur hier zu surrealen Erscheinungsformen aufläuft. Landschaftsformen, die man sonst gut kennt, präsentieren sich hier in geradezu übersteigerter Wirkungsweise.

Durch Brücken und Tunnels verbunden

Doch vielleicht hat gerade das bewirkt, dass die Inseln in den letzten Jahren verkehrstechnisch ausgezeichnet erschlossen wurden. Alle sind untereinander durch Brücken und Tunnels verbunden.

Die größte Lofoten-Insel (mit 477 qkm) ist Austvagöy mit drei kleinen Städten und dem berühmtesten Fischerdorf der Inselgruppe, Henningsvaer. Ausvagöy ragt bis zu 1200 m hoch aus dem Wasser und gibt Raum für 9000 Bewohner. Im Ortsteil Storvagan des Städtchens Kabelvag steht das Lofot-Museum. Es zeigt einiges über die Wikinger, vor allem aber, wie die Lofoten-Fischer vor zwei Jahrhunderten lebten.

Auf der Insel Vestvagoy findet man ein sehr gutes Wikinger-Museum mit einem original nachgebauten, authentisch eingerichteten Langhaus der Wikinger und einem Wikinger-Schiff.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Norwegen | Überblick | Klima | Historie I II
Hurtigruten | Großstädte | Westküste | Inseln
Oslo und der Süden | Norden | Mitternachtssonne | Betagtes
Tiere | Wintersport I II III IV V | Aktiv-Urlaub I II
Nationalparks | Gastronomie | Unterkünfte I II
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Norwegen