—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Russland   –—

 

Reisen in Russland·Überblick II

Abenteuerlich bis nach Sibirien

Eine zweite Stadt, die im Gegensatz zu Moskau einen längeren Besuch lohnt, ist St. Petersburg (die eine Zeitlang Russlands Hauptstadt war und zwischendrin auch Leningrad hieß).

Die Stadt bietet ungemein viel an Kunst- und Kulturhistorischem. Außerdem ist sie eine der schönsten Städte der Welt mit ihren prächtigen Bauten, den Flüssen und Kanälen. St. Petersburg ist die einzige russische Stadt, bei der sich auch eine winterliche Reise lohnt; die Stadt im Schnee gibt prachtvolle Bilder her. Viele Kenner schätzen sie im Winter mehr als im Sommer.

Es war immer schon ein wenig kompliziert, in Russland zu reisen. Doch vieles ist in den letzten Jahren einfacher geworden. Noch ist jeder, der im eigenen Auto (oder im Mietwagen) durch das Land fährt, auf bestimmte Straßen angewiesen. Früher war dies aus Gründen staatlicher Sicherheit so geregelt. Heute geht es eher darum, dass manche Straßen sehr schlecht beschaffen sind (und auch nur wenig Tankstellen oder Unterkünfte haben). Deshalb befährt man sie besser nicht. Doch auch hier spürt man von Jahr zu Jahr den Fortschritt: Immer mehr Gebiete in diesem riesigen, interessanten Land mit seinen liebenswerten Bewohnern öffnen sich den interessierten Besuchern.

Mit dem Auto bis nach Sibirien

Es gibt inzwischen sogar mehr und mehr abenteuerlustige Touristen, die mit dem Auto weit in den Osten Russlands vordringen, bis nach Sibirien. Und noch viel mehr, die sich den Spaß einer Flusskreuzfahrt leisten.

In einem Land, das von Osteuropa bis in die Mongolei reicht, findet man zahllose verschiedene Klimabereiche. Im europäischen Teil sind die Sommer warm; sie dauern von Juni bis August. Im Frühling und Herbst ist es kühl, zwischen November und März herrscht trockene Kälte. Im Südwesten des Landes ist es weit wärmer, auch im Januar gibt es dort nur selten Frost. Am Schwarzen Meer kann man von Mai bis Oktober baden. Dort sinkt die Temperatur auch im Januar nicht unter sieben Grad. Ganz anders ist es im Norden des europäischen Teils, aber auch in Sibirien und dem asiatischen Landesteil. Dort kennt man nur kurze, warme Sommer und sehr lange, kalte Winter, bei denen die Temperaturen teilweise bis auf Minus 60 Grad fallen.

>> Fast doppelt so groß wie die USA
>> Abenteuerlich bis nach Sibirien

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Russland | Überblick I II | Historie I II | Archiv I II
Moskau | St. Petersburg I II III | Sotschi | Der Goldene Ring
Sibirien | Mit Schiff und Bahn | Pflanzen und Tiere
Brauchtum
| Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Russland