—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Russland   –—

 

Reisen in Russland·Historie II

Gründung und Zerfall
der Sowjetunion

Die Russen und, vor allem, die Bewohner der von Russland annektierten Gebiete wie Polen und Litauen waren mit der wenig sozialen Entwicklung im 19. und 20. Jahrhundert gar nicht zufrieden.

So kam es gegen Ende des ersten Weltkriegs, 1917, zu einer Revolution und zum Bürgerkrieg. Auf diese Februar-Revolution folgte alsbald die Oktober-Revolution; mit der kamen die Bolschewisten an die Macht.

Die gründeten 1922 die UdSSR, einen Zusammenschluss aller "Sowjetischen Sozialistischen Republiken" - die Sowjetunion, die zahlreiche Länder umfasste. Sie wurde 1934 sogar in den Völkerbund aufgenommen.

Der zweite Weltkrieg kam. Zuerst schien es, als machten Deutschland und die UdSSR gemeinsame Sache. Doch dann fiel Deutschland über die Sowjetunion her. Die stellte sich an die Seite der Alliierten (Großbritannien und die USA) - und Deutschland wurde besiegt. Doch dann funktionierten auch die guten Beziehungen zwischen der UdSSR und den Alliierten bald nicht mehr so richtig. Die UdSSR geriet international zunehmend in die Isolation.

Umso mehr versuchte die UdSSR, den durch die Kriegsereignisse noch weiter vergrößerten Ostblock beisammen zu halten. Russland spielte auch dabei wieder die führende Rolle.

Doch dann machte die Spitze der Sowjetunion - sprich: Moskau - offenbar einen Fehler. Sie versuchte, das politische und wirtschaftliche System in der UdSSR ein wenig umzubauen, mehr Offenheit in der Staatsführung und größere Liberalität zu zeigen. Das hatte einen nicht vorhergesehenen Erfolg: Die russische Zentralgewalt verlor zunehmend an Macht, einzelne Sowjet-Republiken steuerten in die Unabhängigkeit.

Bald zeigte sich: Die UdSSR war nicht mehr zu halten. So wurde sie 1991 aufgelöst. Seitdem ist Russland ein eigener, unabhängiger Staat. Mit 11 weiteren ehemaligen Sowjet-Ländern gründete Russland zwar ganz schnell die GUS, die "Gemeinschaft unabhängiger Staaten". In dieser hat die Russische Föderation von Anfang an die Führung. Doch hat man von der GUS in der ganzen Zeit, in der sie besteht, nur wenig gehört.

Theoretisch ist Russland heute eine Demokratie. Genauer: Eine "Präsidialdemokratie mit föderativem Staatsaufbau". Wie weit sie das wirklich ist, wird unterschiedlich beurteilt.

>> Russland wurde eine Großmacht
>> Gründung und Zerfall der Sowjetunion

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Russland | Überblick I II | Historie I II | Archiv I II
Moskau | St. Petersburg I II III | Sotschi | Der Goldene Ring
Sibirien | Mit Schiff und Bahn | Pflanzen und Tiere
Brauchtum
| Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Russland