—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Russland   –—

 

Reisen in Russland·Aus dem Archiv I

Die Delicatesse der Weine - nicht sonderlich

Wie war es in Russland vor 250 Jahren? Wir zitieren hier aus dem "Neuen Europäischen Reise-Lexicon" von 1744 - grammatisch ein wenig unseren neueren Gewohnheiten angepasst:

Russland, dieses äußerste und weitläufigste Reich von Europa, liegt unter allen andern am weitesten gegen Osten und wird in West- und Ost-Russland, die Russische Tatarey und das Russische Lappland verteilt. Die Länge desselben soll von Reval bis an den Fluss Oby an die 400 Meilen und die Breite von Kola-Lappland bis Pultawa 280 Meilen betragen. Andere rechnen die Länge von der Litauischen Grenze bis an das Ost- oder Japanische Meer an der Chinesischen Grenze, so über 700 Meilen ausmacht.

Russland hat wenig Städte, aber desto mehr Wälder und Wüsteneien. Das Erdreich ist nicht so sehr unfruchtbar als unangebauet. Die Fruchtbarkeit desselben kann man allein daraus abnehmen, dass nicht nur sonderlich in demjenigen Teil, welcher an die Polnische Grenze stößt, das Getreide an verschiedenen Orten 20- bis 30-fältige Früchte trägt, sondern auch in einigen Gärten Melonen von 30 bis 40 Pfund gezogen werden. In dem Reich Astracan finden sich verschiedene Weinberge, obwohl die Delicatesse der Weine nicht eben so sonderlich ist. Unter den Fischen distinguiert man sonderlich die Störe und Karpfen.

Von wilden Tieren sind unter anderen viel Auerochsen, Renntiere, Marder, weiße und schwarze Füchse, Zobel, Hermelin, Wiesel u.s.f. anzutreffen, aus deren Bälgen die schönsten und kostbarsten Pelzwerke zubereitet werden. Es ist auch der sogenannte Vielfraß in diesem Reiche nicht unbekannt, als welcher mit Fressen nicht aufhöret, als bis er bersten will.

In den Russischen Landen werden die Christliche, Mohammedanische und Heidnische Religion geduldet. Die Christliche ist die Griechische, zu welcher die Großfürstin Olga den Grund gelegt haben soll.

In diesen Landen wird auch die Evangelische Religion gar sehr geübt, welche nicht allein in den Provinzen Livland, Estland, Finnland und Carelien, sondern auch an anderen Orten mehr sich ausbreitet, wie man denn in Petersburg zwei, in Bialogrodko eine und in Moskau zwei Lutherische Kirchen findet. Die anderen Sekten unter den Christen haben nur gewisse Privathäuser, nicht aber aus Verbot, sondern wegen ihres eigenen Mangels. Den Mohammedanern sind an die 20.000 Häuser eigen, welche in den Städten und Dörfern, wo sie wohnen, ihre öffentlichen Versammlungen und Schulen halten, wobei ihnen nach ihren Gesetzen zu leben vergönnet ist.

>> Die Delicatesse der Weine - nicht sonderlich
>> Aus Baumwolle und Seide die schönsten Zeuge

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Russland | Überblick I II | Historie I II | Archiv I II
Moskau | St. Petersburg I II III | Sotschi | Der Goldene Ring
Sibirien | Mit Schiff und Bahn | Pflanzen und Tiere
Brauchtum
| Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Russland