—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Russland   –—

 

Reisen in Russland·Sotschi I

Heißer Strand und Schnee
auf den Gipfeln

Die Schwarzmeer-Küste bei der Stadt Sotschi ist Russlands Cote d'Azur - die feinste Gegend. Bei uns interessiert man sich für diesen Bereich allerdings erst so richtig, seitdem man weiß, dass dort 2014 die Olympischen Winterspiele stattfinden werden.

Sotschi liegt dicht an den Grenze nach Georgien, hat 323.000 Einwohner - ist also eine veritable Großstadt - und hat einen sensationell langen Strand: 145 Badekilometer mit Sand und Kies. Und einer sommerlichen Wassertemperatur von 24 Grad.

Eigentlich sollte Sotschi nur eine Festung sein. Die wurde 1838 gebaut und hieß Alexandrija. Doch dann entstand dort schnell eine Siedlung. Die nannte man 1896 "Sotschi" nach dem Flüsschen Soatschsche, das dort dem Schwarzen Meer zustrebt, und 1917 kamen dann die Stadtrechte.

Domäne der Reichen und Schönen

Inzwischen war Sotschi aber schon längst Bade- und Kurort der russischen Oberklasse, eine Domäne der Reichen und Schönen. Wer es sich leisten konnte, baute sich dort eine Datscha, ein Ferienhaus. Das galt für viele Russen - auch für Stalin selig und heute für Herrn Putin. Der übernahm dort außerdem von seinem Vorgänger Boris Jelzin die wichtigste Präsidenten-Residenz in Russland. in dem viele Treffen hochrangiger Politiker und Wirtschaftler zur Tagesordnung gehören.

Warum sich eine solch noble Sommerfrische ausgerechnet für eine Winter-Olympiade eignen soll, leuchtet zunächst nicht ein. Es wird verständlicher, wenn man in Sotschi am sommerlichen Strand badet und ins Kaukasus-Gebirge schaut, das hinter der Stadt aufragt. Da sieht man Schnee auf den Gipfeln. Und man erfährt, dass in den Bergen östlich der Stadt das Kaukasische Biosphären-Reservat liegt, das von der UNESCO 1999 zum Welt-Naturerbe erklärt wurde.

In Sotschi selbst ist das Klima subtropisch: Es gibt lange, heiße Sommer, einen warmen Herbst und kurze, milde Winter. In den kältesten Monate, Januar und Februar, sind 6 Grad plus normal. Im Januar wurden (im Jahre 1848) aber auch schon 21 Grad plus gemessen.

>> Heißer Strand und Schnee auf den Gipfeln
>> In den Bergen: zwei Meter Schnee

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Russland | Überblick I II | Historie I II | Archiv I II
Moskau | St. Petersburg I II III | Sotschi | Der Goldene Ring
Sibirien | Mit Schiff und Bahn | Pflanzen und Tiere
Brauchtum
| Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Russland