—–   Hier finden Sie Informationen über Wintersport in Österreich   –—

 

Skigebiete in Österreich·TIROL

Das Stubaital

Das Tiroler Stubaital zweigt südlich von Innsbruck aus dem Wipptal ab nach Südwesten. Am Eingang des Tals erheben sich wuchtige Kalkmassive. Im hinteren Tal steigen die Gneis- und Granitgipfel bis zum ewigen Eis empor. Das verhältnismäßig breite Stubaital gehört zu den schönsten Hochgebirgstälern Tirols.

Es war die Stubaier Gletscherbahn, seit 1973 in Betrieb, die dem Tal viele Touristen brachte. Immerhin sind die Stubaier Gletscher - es geht da bis auf 3200 m hinauf - das größte Ganzjahres-Skigebiet in Österreich.

Auf einer schönen Straße passiert man Schönberg und Mieders, fährt an Fulpmes vorbei und erreicht Neustift. Die Straße setzt sich fort bis zur Butterbergalm am Talende. Hier, in gut 1700 m Höhe, steht die Talstation der vier Gondelbahnen, die in zwei Etappen bis auf knapp 2900 m hochziehen.

Der Sommer-Skilauf findet auf dem Schaufelferner statt. Schlepplifte schaffen die Voraussetzungen dafür. Dazu kommen mehrere Bahnen und Lifte auf dem Fernauferner, die bis zu 3200 m hinaufreichen. Und schließlich gibt es den Gletscherlift auf dem Gaißkarferner, der bei 3150 m endet. Aber, und das ist hier nicht anders als in anderen Sommerski-Regionen, am schönsten ist das Skifahren auch im Hochstubai von Mitte Februar bis Mai, wenn man die gesamte faszinierende Abfahrt vom 3200 m hohen Eisjoch zur Talstation vor sich hat, oder wenn gute Fahrer durch die großartige "Wilde Gruben" die Mutterbergalm ansteuern.

Wo nehmen nun die Interessenten für die Stubaier Gletscherbahn Quartier? Überall zwischen Innsbruck und dem Ende des Tals. Die wichtigsten Übernachtungsplätze im Stubaital sind Schönberg, Mieders, Fulpmes, Telfes und Neustift. Da die meisten in jedem Falle Auto oder Bus benötigen, um zur Talstation zu kommen, ist es nicht besonders wichtig, ob man nun einige Kilometer mehr oder weniger fährt, um skizufahren.

Einige der Orte am Weg haben eigene Wintersportangebote. Mieders bietet einen Sessellift an, der bis in 1650 m Höhe schwebt und ausgesprochene Familien-Skibuckel betreut, sowie zwei Schlepplifte im Bereich der Bergstation. Hier ist auch die Einstiegsstelle in eine der schönsten Höhenloipen Tirols.

Fulpmes, der nächste Ort im Tal, ist ein eigenständiger Skiplatz, Endstation der originellen schmalspurigen Stubaitalbahn sowie Talstation für die Fahrt auf die "Schlick". Die ist ein weiträumiges offenes Becken unter dem 2613 m hohen Burgstall.

Drei Kilometer oberhalb liegt Telfes abseits der Durchgangsstraße - ein ruhiges, typisches Tiroler Dorf. Den Rest des Tales nimmt die Gemeinde Neustift ein. Sie ist 14 km lang und - was die Flächenausdehnung betrifft - die zweitgrößte in Tirol. Der Ort Neustift, ein schmuckes Dorf, wird eindrucksvoll von der im 18. Jahrhundert gebauten und sehr sehenswerten Kirche überragt.

Ferienwohnungen in Tirol finden Sie hier.

>> Das Ötztal
>> Noch einmal im Öztal
>> Seefeld
>> Kitzbühel
>> Serfaus 
>> Mayrhofen und das Tuxertal
>> Das Stubaital 
>> Das Paznauntal
>> Noch einmal im Paznauntal   

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Österreich
| Wintersport | Vorarlberg
Tirol
| Salzburger Land | Kurzinformationen
Karte von Österreich

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Österreich