—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Österreich   –—

 

Reisen in Österreich·Wintersport in Vorarlberg I

Am Arlberg

Eine beliebte Scherzfrage: Wie hoch ist der Arlberg - 2000 oder 3000 Meter? Die richtige Antwort: Einen Berg namens Arlberg gibt es überhaupt nicht.

"Arlberg" heißt das Gebiet zwischen Valluga (2811 m), Albonagrat (2391 m), Mohnenfluh (2547 m) und Hohem Riffler (3168 m) - ein gewaltiger Gebirgsstock, in sich zwei österreichische Bundesländer teilen: Vorarlberg und Tirol. Die Orte Lech, Zürs und Stuben gehören zu Vorarlberg, während St. Anton, St. Jakob und St. Christoph auf Tiroler Seite liegen. Alle fügen ihrem Namen den Zusatz "am Arlberg" bei.

In dem kleinen Nobelskiort Zürs dauert die Saison von Anfang Dezember bis Ende April. Schon um die Jahrhundertwende kamen die ersten Skiläufer auf die Berge in Zürs. Es ist kein Zufall, dass dort 1937 der erste Skilift Österreichs entstand. Heute gibt es ganzen Arlberg an die 100 Anlagen, die ein Areal von 50 Quadratkilometern erschließen. Wer in Zürs Ferien macht, hat hauptsächlich den Abfahrts-Skilauf im Sinn. Skifahrer, die einmal hier waren, kommen wegen der Pisten und dem großen Freiraum wieder: Man hat viel, viel Platz, um im Pulverschnee oder im Firn herunterzuwedeln. Sie finden dabei alle Schwierigkeitsgrade vor. Nach dem Skilaufen trifft man sich in einem der vielen kleinen Stüberl, und zum Après-Ski geht das gesellige Leben in einer der Zürser Bars und Diskotheken bis in die Nacht weiter.

Mit Lech ist Zürs durch eine Skischaukel verbunden. Hinunter geht es über die berühmte Madlochabfahrt, zurück kommt man mit der Rüfikopfseilbahn. Lech erreichen Sie von Osten kommend über den Arlbergpaß und die lawinensichere Flexenstraße. Ist der Paß jedoch zu (was zuweilen geschieht), dann müssen Sie durch den Arlberg-Straßentunnel bis Langen und von dort über die Flexenstraße fahren.

Eine Kabinenseilbahn führt vom Ortszentrum auf den Rüfikopf (2362 m); auf dieser Talseite liegen auch Übungslifte. Die Hauptabfahrt vom Rüfikopf führt nach Zürs. Auf halber Strecke gibt es einen Schlepplift und die Trittalp-Sesselbahn sorgt für eine Verbindung mit dem Hexenbodenbereich.

Auf der gegenüberliegenden Talseite führen die beiden Schlegelkopf-Anlagen, die Gondelbahn Oberlech und die Schloßkopf-Sesselbahn auf das Oberlecher Sonnenplateau. Von dort geht es entweder direkt mit der Sesselbahn oder über die beiden Petersboden-Anlagen auf das Kriegerhorn (2178 m) und im Anschluß mit einer Kabinenseilbahn auf das Zuger Hochlicht (2377 m). Man kann aber auch über die Hasensprungbahn und die Steinmähderbahn ins Mohnenfluhgebiet kommen. Der Rotschrofenlift und die Weibermahdbahn bieten interessante Varianten.

Außerdem führt vom Ortsteil Zug eine Sesselbahn aufs Kriegerhorn und sorgt für die Verbindung mit Lech, Oberlech oder dem Mohnenfluhbereich. Lech ist außerdem für seine Tiefschnee- und Firnabfahrten bekannt - vom Rüfikopf-Wöstergebiet, vom Madloch, vom Schafberg oder der Orgelscharte, die mit dem Hubschrauber erreichbar ist, vom Bereich Mohnenfluh-Juppenspitze und dem Karhorn.

Sollte einmal das schönste Alpendorf gekürt werden, käme Lech wohl in die engere Wahl. Die zahlreichen gemütlichen, mit viel Holz ausgestatteten Gaststuben würden besonders viele Punkte bringen. Erfreulich ist auch, dass immer mehr Autos in Tiefgaragen geparkt werden und auf eine gute Parkordnung sowie eine reibungslose Verkehrsabwicklung viel Wert gelegt wird.

> Eine Landschaft wie ein Bilderbuch
> Im Kleinen Walsertal
> Wintersport am Arlberg I
> Wintersport am Arlberg II
> Das Kleine Walsertal

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Österreich | Wintersport | Geschichte I II III
Die Bundesländer | Wien | Vorarlberg I II III IV V
Das kleine Walsertal | Bregenz | Tirol
Innsbruck | Salzburger Land | Salzburg
Oberösterreich | Salzkammergut | Niederösterreich
Wachau | Steiermark | Graz | Kärnten I II III IV V | Burgenland
Neusiedler See | Bergstraßen | Essen und Trinken I II III
Abenteuer Alpen | Karte von Österreich | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Österreich