—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in die zwölf WM-Städte   –—

 

Reisen in Deutschland·Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Bei Gelsenkirchen denkt die Welt natürlich sofort an Schalke 04. Den Bewohnern der Stadt wird dieses nur recht sein, zumal mit der Arena AufSchalke eine neue Dimension des Entertainment eingeläutet wurde, die weit über das Spiel mit dem runden Leder hinausgeht. Ein Meilenstein für die einstige "Stadt der tausend Feuer", die den Wandel von der bedeutendsten Kohlestadt zur vielseitig strukturierten Großstadt geschafft hat. Neben der Arena gibt es in Gelsenkirchen noch viele Attraktionen, die einen Besuch lohnenswert machen.

Wer sich in Gelsenkirchen auf Entdeckungsreise begibt, wird etwas Überraschendes erleben: die Ästhetik des Ruhrgebiets mit eigenem Charme. Manche Besonderheiten der Stadt sind oft nur wenige Minuten von zentralen Punkten entfernt. Ein paar Schritte genügen, und Sie entdecken Kulissen, Szenarien und Schauplätze, die begeistern. In Gelsenkirchen finden Sie wichtige Kapitel der deutschen Industriegeschichte und können die Ergebnisse eines gelungenen Strukturwandels bestaunen.

EINE FUSSBALLBEGEISTERTE STADT - Die Lebensfreude der Gelsenkirchener können Sie am besten auf Schalke erleben. Hier schlägt das sportliche Herz der fußballbegeisterten Stadt. "Schalke ist der tollste Club der Welt", wissen hunderttausende von königsblauen Fans aus aller Welt schon lange. Daher war es für den FC Schalke 04 keine Frage, das zur Zeit modernste Stadion Europas zu bauen: die Arena AufSchalke.

SEHENSWÜRDIGKEITEN - Das Musiktheater im Revier gehört zu den herausragendsten Zeugnissen deutscher Nachkriegsarchitektur. Das Haus ist ein Gesamtkunstwerk, in dem Architektur und Kunst, Musik, Darstellung und Tanz verschmelzen. Ebenfalls einen Besuch wert: Schloss Berge und Schloss Horst. Es ist das bedeutendste Renaissance-Schloss Nordwestdeutschlands. Hier kaum erwähnt werden muss die Arena AufSchalke, die derzeit wohl modernste Fußballarena Europas. Ruhiger geht es auf alle Fälle im Ruhrzoo zu, der sich in den nächsten Jahren in eine abenteuerliche Tierwelt mit vielen Attraktionen wandelt. Pferdeliebhaber zieht es zur Gelsenkirchener Trabrennbahn. Und im Wissenschaftspark Rheinelbe, einem der herausragendsten Projekte der Internationalen Bauausstellung Emscherpark (IBA 1989 -1999), überrascht Sie eine 300 m lange Glasarkade hinter einer Park- und Teichlandschaft.

MUSEEN & AUSSTELLUNGEN - Die größte Kunsthalle ist das Städtische Museum Gelsenkirchen mit interessanten Werken aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Nicht allzu weit entfernt, direkt am Rhein-Herne-Kanal, liegt der Nordsternpark. Wo früher Kohlefrachter beladen wurden, können Sie jetzt im Amphitheater mit 6.000 weiteren Besuchern Popkonzerte und Theateraufführungen genießen. Aber was wäre Gelsenkirchen ohne seine Industriedenkmäler? Eines der großartigsten ist die nahe gelegene Zeche Zollverein. Die einst leistungsstärkste Förderanlage der Welt ist heute UNESCO-Welterbe und dient nicht nur als überdimensionales Museum, sondern auch als Treffpunkt für Designer, Kulturschaffende und Wirtschaftsexperten aus aller Welt.

SHOPPING - Sie wollen mal wieder gemütlich bummeln gehen? Attraktive Einkaufsstraßen wie die Bahnhofstraße in der Gelsenkirchener Innenstadt oder die Hochstraße und Markthalle in Buer laden dazu ein.

BESONDERE HIGHLIGHTS - Mit einem außergewöhnlichen Highlight auf dem Gebiet der Musik kann Gelsenkirchen seit 1996 aufwarten: In diesem Jahr entstand die Neue Philharmonie Westfalen aus der Fusion zweier Orchester des nördlichen Ruhrgebietes. An der Spitze des neuen Orchesters steht der Wiener Johannes Wildner, der regelmäßig in Gelsenkirchen vor begeistertem Publikum dirigiert.

Musik erschallt auch während der "Sommer-Sound-Tage" im Stadtgarten. Dieser wurde bereits 1896 als Volkspark konzipiert.

Eine fantastische Schlosspark-Architektur mit wunderschönen Gärten, einem Märchengrund und einem 1930 aufgestauten See inklusive Bootsverleih erwarten Sie in den Berger Anlagen. Dort findet in jedem Jahr ein großes Sommerfest mit hunderttausenden von Besuchern statt. Auf ganz andere Art beeindrucken die Landmarken der Region. Von den großen Halden in Gelsenkirchen wie der Rungenberghalde oder der Halde Rheinelbe mit der Himmelstreppe hat man eine unglaubliche Weitsicht über das inzwischen überraschend grüne Ruhrgebiet.

SEHENSWERTES IN DER REGION - Industriegeschichte gibt's im Ruhrgebiet zu entdecken. In restaurierten Industrieanlagen haben Kunst und Kultur, Freizeitsport und Entertainment eine neue Heimat gefunden. Wo früher Stahl gekocht und Kohle gefördert wurde, finden Sie heute ein riesiges Shopping- und Freizeit-Angebot.

Das Spektrum reicht vom Freizeitpark "Warner Bros. Movie World" über das "CentrO", die längste Shoppingmeile Europas, bis zum Trendsport-Angebot im Landschaftspark Duisburg mit Kletterwänden, Hochseilparcours und Tauchtrainingszentrum im alten Gasometer. Landschaftspark und Zeche Zollverein sind nur einige Beispiele für Industriekultur im Ruhrgebiet. Sie reihen sich ein in insgesamt 46 herausragende Zeugnisse der industriellen Vergangenheit und Gegenwart, die gemeinsam die "Route der Industriekultur" bilden.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Die 12 WM-Städte | Berlin | Dortmund | Frankfurt
Gelsenkirchen | Hamburg | Hannover | Kaiserslautern
Köln | Leipzig | München | Nürnberg | Stuttgart

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland