—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im Steigerwald   –—

 

NÜRNBERG·DIE BURG I

Wo die Kaiser wohnten:
die Burg

Sie hat, wie Josef von Eichendorff 1807 notierte, "eine himmlische Lage auf einem Berg neben der Stadt und ist ganz auf Felsen erbaut und mit Wällen und Mauern umgeben. Die Bauart ist durchaus im ältesten Stile".

Am allerältesten ist der fünfeckige Turm (den man auch "Fünferturm" oder "Alt-Nürnberg" nennt). Er stammt noch von der ersten Burg, die Heinrich III. um 1040 hier bauen ließ. An seiner Außenmauer trägt er Spuren, die - so wird gern erzählt - das Pferd des Raubritters Eppelein von Gailingen hinterließ, als es durch einen gewaltigen Sprung in die Tiefe seinen Herrn vor dem Henker rettete (woraus sich der Spruch ableitete, "die Nürnberger hängen keinen - sie hätten ihn denn").

Zwischen diesem fünfeckigen Turm und dem 1377 errichteten Turm Luginsland im äußersten Osten der Burganlage wurde Ende des 15. Jahrhunderts ein Getreidespeicher eingefügt, der allerdings den Namen "Kaiserstallung" bekam. Unterm mächtigen Steildach mit den vielen Luken gab es sechs übereinanderliegende Getreideböden, ganz unten waren die Pferdeställe. Heute dient die Kaiserstallung als Gästehaus des Jugendherbergwerkes.

Westlich des Fünfeckturms sind noch die spärlichen Mauerreste der ersten salischen Königsburg zu sehen. Nachdem die Kaiser um 1140 ein neues Zuhause auf dem Westteil des Burgfelsens bezogen hatten, gaben sie diesen alten Bau ihren Verwaltern, den Burggrafen. Drei Jahrhunderte später ging er in Flammen auf. Die Burggrafen verkauften die Ruine an die Stadt Nürnberg. Nur der Fünfeckturm und - westlich der Ruine - die Walburgiskapelle wurden wieder aufgebaut.

An der Kaiserburg auf dem westlichen Fels wurde von 1138 bis 1560 gebaut. Alle deutschen Kaiser dieses Zeitraums wohnten mehrmals hier.

>> Wo die Kaiser wohnten: die Burg
>> Ein Freiplatz für Gesetzesflüchtige

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Deutschland | Bundesländer
Reisen im Steigerwald | Überblick I - II - III | Rothenburg
Bamberg | Nürnberg | Ansbach | Kurzinformationen
Die Arbeit im Bienenstock

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:

Deutschland - das Reisethema


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Deutschland