—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Lappland   –—

 

Reisen in Lappland·Norwegische Städte II

Noch mehr in Norwegens Norden

Hier zeigen wir Ihnen weitere Städte, die in Norwegisch-Lappland liegen und ebenfalls einen Besuch lohnen.

Hammerfest (10.000 Ew.) - Es ist die nördlichste Stadt der Welt, fast 1000 km nördlich vom Polarkreis; sie erstreckt sich auf einer Insel namens Kvaloya. Hammerfest lebt vom Fischfang, auch von der Schiffahrt, vor allem aber vom Tourismus. Sehenswert ist im Sommer der Hafen mit vielen bunten Schiffen, aber das ganze Jahr über der Eisbärenclub. Das ist ein interessantes Museum zur Geschichte der Stadt - und eben auch ein Club, bei dem jeder Besucher Mitglied werden kann und dann eine silberne Eisbären-Nadel bekommt.

Zum Aussichtspunkt Salem, 85 Meter über der Stadt, führt der Hammerfest-Panoramaweg. Dieser Weg bietet den besten Blick über die Stadt, den Hafen und die Nachbarinseln (www.hammerfest-turist.no).

Karasjok (3000 Ew.) - Dies ist die Hauptstadt von Samiid Aednam, dem Samland. (Die Lappen werden in dieser Gegend meist "Samen" genannt - das ist der Name, den sie sich selbst geben.) Hier wird unter anderem alle vier Jahre das norwegische Samen-Parlament gewählt. Auch eine samisache Zeitung, eine samische Rundfunkstation, die größte samische Bibliothek und das Samelandssenteret (das Samland-Zentrum) sind hier zuhause. Das ist alles sehr interessant für die Samen, aber für Besucher ist das Museum für samische Kultur das Wichtigste - mit erstklassig aufgebauten Ausstellungen und einer Freilichtabteilung. Hier erfährt man alles Wichtige über Rentierzucht und samisches Handwerk, über Fischfang und Jagd. Wer aber glaubt, in dieser samischen Hauptstadt müsse doch jedermann in der traditionellen Lappen-Tracht herumlaufen - der täuscht sich sehr. Man kann solchermaßen gekleideten Samen durchaus begegnen, aber das ist selten (www.koas.no).

Kautokeino (3000 Ew.) - In Kautokeino ist es anders als in Karasjok. Hier, wo ebenfalls sehr viele Lappen wohnen, kann man relativ viele Samen sehen, die ihre alte Tracht als Alltagsgewand tragen. Kautokeino gilt als das kulturellen Zentrum des Samlandes. Hier gibt es unter ander anderem eine samische Hochschule, eine Rentierzucht-Forschungsstation und das weltweit einzige Samen-Theater.

Zweierlei ist sehenswert: das Haus der Kultur, in dem man samisches Kunsthandwerk kaufen kann, und - dem angeschlossen - das Freilichtmuseum, das zeigt, wie Kautokeino einst aussah, als es nur aus Zelten und Kotas, den einfachen Lappen-Hütten - bestand (www.kautokeino.info).

>> In Norwegens Norden
>> Noch mehr in Norwegens Norden

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Lappland | Überblick | Lappen I II | Rentiere
Betagtes | Norwegische Städte I II
Schwedische und Finnische Städte
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Lappland