—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Lappland   –—

 

Reisen in Lappland·Vor 175 Jahren

Das schönste Land der Welt

Wie sah man die Lappen vor 175 Jahren? Der Brockhaus von 1838 ("Bilder-Conversations-Lexikon für das deutsche Volk") beschreibt es - zuweilen etwas unfreundlich:

Die Lappen sind die Bewohner des Samlands. Sie sind den Finnen verwandt, klein und häßlich, aber sehr kräftig und abgehärtet. Ihr Charakter ist ein Gemisch von Gutmüthigkeit, Jähzorn. Mistrauen, Menschenscheu und Redlichkeit; ihr Reichthum besteht aus Rennthierheerden, ihre Kunstfertigkeit in der Bereitung ihrer Kleidungsstücke und ihres Hausgeräthes. Rennthierzucht, Fischfang, Jagd sind ihre Hauptbeschäftigung. Es gibt Lappen, welche 3-400 Stück Rennthiere besitzen. Die Abbildung zeigt die Familie eines Rennthierlappens; die Heerde ist von der Weide zurückgekehrt und wird gemolken. Der treue Begleiter der Lappen und mit ihnen der Wächter ihrer Heerde ist der Hund, der auch ihre Mahlzeit und ihr Lager teilt. Zur Wohnung dient den Lappen eine kleine und niedrige Hütte, welche von vier gekrümmten Stäben zusammengehalten und mit Baumrinde bedeckt ist. Oben hat die Hütte eine Öffnung, durch welche der Rauch dem Feuer entweicht, das auf dem Herde mitten in der Hütte brennt. Die Lappen lieben den Branntwein und das Tabackrauchen und halten ihr Vaterland, das Samland, für das schönste auf der Welt, in welches sie sich zurücksehnen, wenn man sie aus demselben entführt.

Lappland - Rentiere

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Lappland | Überblick | Lappen I II | Rentiere
Betagtes | Norwegische Städte I II
Schwedische und Finnische Städte
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Lappland