—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Lappland   –—

 

Reisen in Lappland·Der Überblick

Nördlich vom Polarkreis

Lappland - das ist das Land der Lappen (die heute auch "Samen" genannt werden - denn so nennen sie sich selbst; und ihr Land nennen sie "Samland"). Ein geographisch oder kartographisch festgelegtes Land ist es nicht. Es hat immer einen Hauch von Abenteuer, dorthin zu fahren.

Lappland ist der nördlichste Teil von Norwegen, von Schweden und von Finnland. Auch die russische Kola-Halbinsel gehört dazu. Und diese nördlichste Teile der Länder beginnen jeweils am Polarkreis - so hat man sich irgendwann einmal abgesprochen. Das klingt vernünftig, trifft aber für Schweden nicht zu. Dort reicht Lappland weiter nach Süden.

Nördlich vom Polarkreis: Das sind insgesamt etwas mehr als 300.000 Quadratkilometer. Das bedeutet: Lappland ist etwa so groß wie Polen, also nicht viel kleiner als Deutschland. Aber es hat nicht mehr als - vermutlich - eine Million Bewohner: Die Lappen.

Taiga und Tundra

Von dem schwedischen und dem finnischen Hauptgebiet ist Lappland durch mächtige Nadelwälder getrennt. Das ist die "Taiga". Reist man weiter nach Norden, so bemerkt man: Zu den Nadelbäumen gesellen sich zunehmend Birken, bis schließlich - in der "Tundra" - nur noch Birken, Strauchwerk und Bodenflechten gedeihen. Und dann stößt man immer wieder auf Bergformationen, auf denen nur sehr wenig oder gar nichts wächst.

Nun kann man nicht behaupten, dass Lapplands Bewuchs unfruchtbar sei. Vor allem in der Taiga (aber auch sonst) gedeiht die Blaubeere in fast unglaubhaften Mengen. Dann, im August und September, erntet man Preiselbeeren. Im Juli und August reift Skandinaviens Lieblingsfrucht: die Multebeere. In dieser Zeit kommen große Schwärme von norwegischen, schwedischen und finnischen Familien nach Lappland, um diese wertvollen Multebeeren zu ernten, die orangegelb, sehr wohlschmeckend und reich an Vitamin C sind.

Das Klima in Lappland ist erstaunlich und zuweilen sehr extrem: am gleichen Ort kann es im Lauf des Jahres durchaus zwischen plus 30 und minus 30 Grad schwanken. Dies gilt allerdings nur für das Binnenland. In den Küstenregionen kann das Wetter auch in Lappland - dank des Golfstroms - ausgeglichener und recht mild sein. Dann kann es sogar sein, dass das Thermometer im Winter kaum unter null Grad sinkt.

Von April bis September oder Oktober kann man in Lappland mit sehr angenehmem Klima rechnen. Der kräftige Sommer beginnt allerdings oft erst im Juli und endet im August schon wieder; an der Küste kann er bis September dauern.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Lappland | Überblick | Lappen I II | Rentiere
Betagtes | Norwegische Städte I II
Schwedische und Finnische Städte
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Lappland