—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Bhutan   –—

Reisen in Bhutan·Die Städte

Die meisten Städte haben Dorf-Größe

Bhutan ist das ländlichste Land der Welt: Von den ein oder zwei Millionen Bewohnern leben nur sechs Prozent in Städten. Und die sind zum Teil kleiner als ein solides deutsches Dorf.

Die Hauptstadt Thimphu hat 79.200 Einwohner, die Grenzstadt Phuntsholing 20.100. Alle anderen 25 Städte in Bhutan bleiben unter 10.000 Bewohnern. 10.000 ist die Zahl, bei der in Deutschland ein Dorf zum Städtchen wird.

Thimphu - Die Hauptstadt Bhutans (knapp 80.000 Einwohner) liegt verstreut in einem langgestreckten, von Drei- bis Viertausendern gesäumten Tal. Sie hat keine Hochhäuser, dafür eine breite Basarstraße und einen bunten Sonntagsmarkt. Selbst die Nationalbank, das Postamt und die Tankstelle sind in traditioneller, feinverzierter Holz­bauweise gehalten. Die Stadt ist betriebsam und sympathisch. Am Nordrand erhebt sich der mächtige Klosterkomplex Tashi Chho Dzong, offizieller Sitz des Königs, des Parlaments und der Fremdenverkehrs­behörde.

Phuntsholing - Das ist, an der Grenze zu Indien, das Industrie- und Handelszentrum des Landes (20.100 Einwohner). Es hat eine Handvoll moderner Geschäftshäuser. Hier findet man auch recht moderne Hotelzimmer.

Samdrup Jongkhar - Bhutans südwestlichste Stadt (mit 6000 Einwohnern) liegt auch an der Grenze zu Indien. 30 Kilometer westlich von ihr erstreckt sich der 182 qkm große Royal Manas National Park, ein Wildreservat, das nur durch den unteren Manas-Fluß vom indischen Kamrup-Wildpark getrennt ist. Im subtropischen Dschungel leben bedrohte einheimische Tierarten wie Elefanten, weiße Nashörner, Tiger, Leoparden, Bären und Büffel.

Tongsa - Das Städtchen (mit 3000 Einwohnern) liegt, östlich von Thimphu, an einer tiefen Schlucht. Es wird, wie fast alle bhutanesischen Siedlungen, von einem eindrucksvollen Dzong be­herrscht. Hier gibt es bescheidene Hotelzimmer.

Paro - Es ist eine Streusiedlung in 2200 m Höhe (2500 Einwohner), 30 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Thimphu. Hier liegt Bhutans Flughafen. Überm Flugfeld thronen die 400 Jahre alte Klosterfestung Rinchen Pung Dzong sowie die noch höher gelegene turmartige Fluchtburg Ta-Dzong. Sie ist Nationalmuseum und beherbergt einzigartige Beispiele der Schaffenskraft bhutanesischer Künstler und Kunsthandwerker. Im schwer zugänglichen Gebirge nörd­lich von Paro verstecken sich interes­sante Klöster, so das "Tigernest" Taktsang, das 700 Meter über dem Paro-Tal an der Felswand klebt. In anderthalb Stunden kann man von Paro zum Teehaus reiten, das am Fuß dieser Klippe steht.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Bhutan | Der Überblick | Das Land I II | Die Historie I II
Die Städte | Die Klöster | Das Leben im Land | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Bhutan