—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Réunion   –—

 

Reisen auf RÉUNION·HISTORIE

Verhungern? Keine Spur!

Die Geschichte der Insel Réunion ist nicht ohne Kuriositäten. Das begann gleich bei der ersten Besiedelung.

Obwohl der Portugiese Maskarenhas die Insel bereits im frühen 16. Jahrhundert entdeckt hatte, sollte es noch über zwei Jahrhunderte dauern, bis sie besiedelt wurde. Die Franzosen hatten 1642 die Insel annektiert und "Ile Bourbon" getauft. Aber aus unerfindlichen Gründen galt sie als lebensfeindlich. So setzten die Franzosen 1642 eine Anzahl rebellischer Garnisonssoldaten dort aus. Die menschenfreundliche Annahme war, dass die Aufsässigen dort alsbald verhungern würden. Aber keine Spur: nach drei Jahren kehrten sie gesund und munter heim.

Offenbar war die Insel weit liebenswürdiger als die französische Regierung. Und sofort interessierte sich die Ostindien-Gesellschaft für die ganz offenbar fruchtbare und vielversprechende Ile Bourbon. Bald ließen sich auch die ersten französischen Siedler dort nieder, gründeten die Städte St. Paul und St. Denis an der Nord- und der Westküste und betrieben Landwirtschaft.

Richtig in Gang kam die Besiedelung allerdings erst zu Anfang des 18. Jahrhunderts, als Sklaven mehrere große Kaffeeplantagen angelegt hatten, die sich sehr lohnten. Bald erwies sich auch die Bourbon-Vanille als Exportschlager. Damals hatte die Insel bereits 40 000 Einwohner.

Im 18. Jahrhundert wurde auf der - inzwischen in "Réunion" ("Wiedervereinigung") umgetauften - Insel die Sklaverei abgeschafft. An deren Stelle warben die Plantagenbesitzer Arbeiter aus Indien und China an. So bildete sich das Rassengemisch, das heute für die Insel typisch ist.

Seit 1946 ist Réunion ein französisches Übersee-Territorium mit allen Rechten und Pflichten. Sprachlich herrscht das Französisch-Kreolische vor. Wer dort Urlaub macht, sollte also wenigstens ein paar Brocken Französisch können.

Übrigens: Die Franzosen bestehen nach wie vor darauf, dass die Insel "La Réunion" heißt. Der Rest der Welt läßt das "La" weg. "Réunion" genügt.

Reise Rat Startseite
Reisen auf Réunion | Überblick | Geschichte | Urlaubsspaß
Sehenswertes | Pflanzen und Tiere | Folklore
Kurzinformation

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Réunion