—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Griechenland   –—

 

Reisen in Griechenland·WINTERSPORT

Winter in Griechenland

In das Image von Griechenland paßt kaum die Vorstellung, dass es zwischen Sonne, Stränden und Antike auch Skigebiete geben könnte. Doch es gibt sie - und ob!

Das größte griechische Skigebiet liegt nur 155 km westlich von Athen auf dem Berg Parnassos (2459 m), den die Reisenden auf dem Weg zum nahen Delphi passieren.

Auch am Olymp kann man skifahren (es ist der mit 2917 m höchste Berg des Landes; Zufahrt von der Küstenstraße über Litohoro), auf dem 2005 m hohen Vermio (90 km westlich von Saloniki), bei Kissavos (42 km von Larissa entfernt), bei Menalon (30 km von Tripoli), auf dem 1650 m hohen Gebirgszug Vitsi im nordöstlichsten Zipfel Griechenlands (bei der Stadt Florina) - kurz: Es gibt ein Dutzend Skizentren, alle mit Liften.

Das älteste griechische Skidorf

Arachova heißt ein mit Restaurants und kleinen Hotels gut ausgestattetes Straßendorf, das neun Kilometer vor Delphi liegt. Man behauptet, es sei das "älteste griechische Skidorf". Das Skigebiet erreicht man mit Kleinbussen nach 36 km kurvenreicher Auffahrt. Autos ohne Ketten bleiben bei Schneefall unweigerlich hängen.

Inzwischen sind am Parnassos fünf Sessellifte, eine Kabinenbahn und acht Skilifte installiert worden. Darüber hinaus wurden ein Gipfelrestaurant und ein Parkplatz für 5000 Wagen gebaut. Die Abfahrten sind leicht und kurz; der Mittelklassefahrer findet im Tempotraining Spaß. Es gibt Leihski, auch Skiunterricht. Wartezeiten entstehen lediglich am Wochenende, wenn die Athener die Hänge überfluten. Das passiert aber nur bei garantiert wolkenlosem Himmel.

Für die Griechen ist Skifahren ein heiterer Spaß - kein Sport, für den sich Anstrengungen lohnen. Deswegen lassen sie sich am Parnassos nach zwei oder drei Abfahrten zum Ausruhen nieder. Vom Berg eröffnen sich hinreißende Ausblicke zum nur 28 km entfernten Meer bei Korinth.

In Berichten über das Skigebiet wird immer wieder behauptet, der Parnassos sei das ideale Terrain, um dort am Vormittag skizulaufen und am Nachmittag im Meer zu baden. So ist es aber leider nicht; im April, wenn am Berg bei idealen Schneeverhältnissen die Lifte noch immer laufen, ist das Baden im Meer noch äußerst frostig. Aber es gibt Surfer, die schon Ende März beide Sportarten pflegen.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Griechenland | Festland I II | Inselwelt
Wintersport | Bücher | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Griechenland