—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit im südlichen Afrika   –—

 

Das südliche Afrika·DIE NATUR I

Die Pflanzen

KönigsproteaDie großen Temperaturunterschiede, die im südlichen Afrika herrschen, haben eine Vegetations-Vielfalt hervorgebracht, die nicht annähernd beschrieben werden kann.

Allein im Kapgebiet, das etwa die Größe Bayerns hat, gedeihen 8600 Arten von Blütenpflanzen. Viele uns vertraute Blumen - Lilien, Gladiolen, Fresien und die aus deutschen Balkonkästen nicht wegzudenkenden Geranien - stammen ursprünglich aus diesem Teil des Schwarzen Kontinents. Drei ganz typische Pflanzen:

Quivertree Die Königsprotea ist Südafrikas Nationalblume - ein rotblühendes Silberbaumgewächs, das am Kap der Guten Hoffnung gedeiht.

Der Baobab ist typisch für die weiter nördlichen tropischen Regionen: der dicke, malerisch-bizarr geformte Affenbrotbaum, dessen Stamm viele Meter Umfang haben kann. Der im Baum enthaltene Wasservorrat wird in der Trockenzeit von manchen Tierarten angezapft.

Der Kameldorn ist eine weißdornige Akazienart. An den Rändern der oft wasserführenden, aber auch periodisch trockenen Flußbetten, wie sie beispielsweise in der Namib-Wüste vorkommen, reihen sich Galeriewälder auf. Sie bestehen vorwiegend aus Kameldorn und sind willkommene Schattenspender in der Ödnis.

Reisen mit Reise Rat | Das südliche Afrika
Die Länder | Sport-Urlaub | Sport-Urlaub am Wasser
Die Pflanzen | Die Tiere | Zu Essen | Zu Trinken
Rundreise | Karte des südlichen Afrika
Südafrika | Namibia | Botswana | Sambia | Simbabwe
Tansania | Malawi | Mosambik
last minute-Angebote

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Südliches Afrika