—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Rügen   –—

 

Reisen auf Rügen·Mönchgut

Mönchgut zeigt, wie
man einst hier lebte

Im Südosten von Rügen liegt eine Halbinsel, die zum "Biosphären-Reservat Südost-Rügen" erklärt wurde. Ihr südlichster Teil heißt "Mönchgut".

Hier gibt es eine Auswahl an guten Stränden - und der an der Ostküste (der sich bis Binz hinaufzieht) ist der schönste auf der Insel. Dafür entdeckt man an der zerklüfteten Westküste besonders hübsche Wanderwege.

Einst war dieses Mönchgut klösterlicher Besitz, zu dem mehrere Fischer- und Bauernhäuser gehörten. In und um drei dieser denkmalgeschützten Bauwerke hat man kleine, attraktive Freilicht-Museen angelegt, die sich mit Alltag und Arbeit auf dem alten Mönchgut beschäftigen. Ein viertes Museum, das den Schiffern gawidmet ist, wurde in einem alten Frachtkahn untergebracht, der an Land gesetzt wurde.

Göhren - auf Mönchgut - ist ein besonders hübscher Badeort. Es liegt hoch (und keineswegs eben - hier geht es ständig auf und ab) über der Ostsee auf dem Göhrenschen Höft, umgeben von weiten Buchen- und Kiefernwäldern. Hier gibt es viele Wanderwege, aber auch vier gute Museen, die zeigen, wie man einst auf Mönchgut lebte..

Sellin, nordwestlich von Göhren, ist einer der bekanntesten Badeorte auf Rügen mit einem sehr langen Strand und berühmt feinem Sand. Den Ort finden Sie 40 m höher auf der felsigen Steilküste. Hinunter kommen Sie mit dem Aufzug oder über eine Holztreppe.

Putbus - nicht weit von Binz und Mönchgut - ist ein Badeort unter Denkmalschutz. Wilhelm Malte von Putbus wurde Anfang des 19. Jahrhunderts durch den König von Schweden in den Fürstenstand erhoben. So baute er sich 1810 das Dorf zur fürstlichen Residenz aus. Mit seinen vornehmen Bauten aus klassizistischer Zeit sieht es imponierend aus. Im malerisch verwilderten Schloßpark führt eine feierliche Kastanienallee zu sehenswerten Bauten, die unter ehrwürdigen Bäumen von besseren Zeiten träumen: Marstall, Gästehaus, Schloßkirche, fürstliches Mausoleum, Orangerie, ein Puppen- und Spielzeugmuseum sowie das einstige Schloßtheater.

Aber das Schönste ist der 75 Hektar große Schloßpark selbst. Viele Besucher kommen allein wegen seiner Botanik hierher - um kalifornische Mammutbäume, japanische Gingkos, Stachelfichten, Magnolien, Sumpfzypressen und Korkeichen zu sehen. Sowie die Hirsche, Rehe und Goldfasane, die hier in Gehegen ein sorgloses Leben führen.

Sterne im Baedeker:
Mönchgut
Göhren
Putbus

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Rügen | Überblick | Binz | Kap Arkona | Mönchgut
Ferienwohnung / Ferienhaus auf Rügen online buchen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland