—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in TunesienTunesien   –—

 

Reisen in TUNESIEN   ·   LAND UND LEUTE

Teils arabisch, teils europäisch

Von allen afrikanischen Staaten liegt Tunesien Europa am nächsten.

Die Mittelmeer-Küste ist 1300 km lang - im Norden vorwiegend steil, im Osten flach mit endlos weiten Sandstränden. Dort liegen die großen Badeorte: Hammamet und Nabeul, Sousse und Monastir, auch Port el Kantaoui.

Die Gebirge, die sich bis zu einer Höhe von 1544 m (mit dem Jebel Chaámbi) durch das nordwestliche Tunesien ziehen, schützen die sanfte Hügellandschaft des Nordens mit ihren Korkeichenwäldern vor den heißen Winden aus der Sahara.

Im Osten, zwischen dem Golf von Hammamet und dem Golf von Gabès, erstreckt sich auch die fruchtbare Kulturlandschaft der Sahelzone mit riesigen Olivenplantagen und - an der Küste - reizvollen Obstgärten. Zu den wenigen vorgelagerten Inseln zählt die vor allem bei Deutschen beliebte Ferieninsel Djerba.

Im Süden des Landes liegt - unter Meeresniveau - der Chott el Djerid, ein riesiger ausgetrockneter Salzsee. Dahinter beginnen die großen Sanddünen der Sahara.

Seit über 3000 Jahren wurde das ursprünglich von Berbern bewohnte Tunesien von Fremden (Karthagern, Römern, Vandalen, Byzantinern, Arabern, Normannen, Türken und Franzosen) durchzogen und kolonisiert. Jedes dieser Völker hinterließ seine Spuren - Mosaiken, Tempel, Thermen, Festungen, Moscheen, mittelalterliche Medinas und moderne Stadtanlagen. Vor allem aber eine Bevölkerung, die von jeder Rasse etwas abbekam. Aber ob hell- oder dunkelhäutig - fast alle Tunesier fühlen sich heutzutage als reine Araber. Zwar erweisen sie sich als kontaktfreudiger, freundlicher und hilfsbereiter als die meisten ihrer nordafrikanischen Nachbarn, doch die Landeskultur ist arabisch-islamisch geprägt.

Seit 1956 ist Tunesien eine präsidiale Republik mit Nationalversammlung und Wahlrecht für alle. Frauen und Männer sind - auf dem Papier - gleichgestellt, was sich aber auf dem Land noch nicht so recht herumgesprochen hat. Die offizielle Staatssprache ist Arabisch, doch von den rund 8,5 Millionen Einwohnern sprechen die Gebildeteren auch Französisch. Es gibt mehrere französischsprachige Zeitungen, Radio- und Fernsehprogramme.

Vor allem die Städte im Norden des Landes machen einen durchaus europäischen Eindruck (Europa - in diesem Fall Sizilien - liegt ja auch nur 160 km entfernt). Erst auf den zweiten Blick fallen die zwischen den Allerweltsbauten aufragenden Minarette und Moscheen auf und die bunte Kleidung der Berberfrauen.

Tunesien | Land und Leute | Umweltschutz
Sportmöglichkeiten | Last Minute | Kurzinformationen

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisen in Afrika


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Tunesien