—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit an die Müritz   –—

 

Reisen in Norddeutschland·Die Müritz II

... und einer der
stillsten Seen

Bei der Müritz ist eines völlig anders als am Bodensee: Die bebauten Uferabschnitte sind leicht zählbar.

Am Westufer gibt es wenige (Röbel hat 6 000 Einwohner, Klink 1 200), am Ostufer so gut wie keine Ortschaften. (Rechlin und Boek könnte man nennen: insgesamt 5000 Einwohner.)

Dieses Ostufer geht in ein ausgedehntes Naturschutzgebiet und in den Müritz-Nationalpark über, in dem wiederum zahlreiche kleine Gewässer liegen. Im Nationalpark findet man den größten Bestand an Fisch-und Seeadlern in ganz Mittel- und Nordeuropa.

Weil die Gewässer so außerordentlich fischreich sind, kann man hier auch Kraniche und Kormorane beobachten, die von diesen Fischen leben. Außerdem fallen alljährlich unzählige Zugvögel ein.

Der Nationalpark ist rund 350 Quadratkilometer groß. Wanderwege, die man nicht verlassen darf, führen durch das Schutzgebiet. Außerdem wurden 530 Quadratkilometer rund um die Müritz und einige der benachbarten Gewässer als "Müritz-Seenpark" unter Landschaftsschutz gestellt.

Kurz gesagt: An der Müritz spielt das feine Leben eine sehr geringe, die Natur eine sehr große Rolle

Das von Wäldern, Wiesen und Feldern umrahmte Gewässer mit seinen sanft auslaufenden Uferpartien und der weiten Wasserfläche ist sehr geeignet zum Segeln und Surfen, Rudern und Paddeln - und natürlich auch zum Baden.

Wer sich jedoch an Deutschlands zweitgrößtem See ein geschäftiges, blankpoliertes Gastgewerbe, viele Segelboot-Häfen und gar Möglichkeiten zu abendlichen Highlife verspricht, wird enttäuscht. Davon kann keine Rede sein. Wer hingegen ausgedehnte Wasserflächen sucht, die in sanfte, naturbetonte Ufer übergehen, wer die Stille liebt, auch die Idylle - der freut sich hier.

Was Theodor Fontane 1896 von diesem "ganz entzückenden Stück Erde" schrieb - "Die Luft ist wundervoll, und je nachdem der Wind steht, bin ich auf unserem Balkon von einer feuchten Seebrise oder von der Waldseite her von Tannenduft und Luft umfächelt" - das hat sich bis heute nicht geändert. Und Fontane wohnte in Waren, der Hauptort am See. Die hat heute 22 000 Einwohner.

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen an die Müritz | Seen | Orte | Spass auf dem Wasser

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Deutschland