—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Vietnam   –—

 

Reisen in VIETNAM·DIE GESCHICHTE

Das Wachstum imponiert

Skulptur MutterVietnams Geschichte ist uralt. Schon vor 400 000 Jahren lebten Menschen hier. Bereits in vorchristlicher Zeit wurde das von vielen Nationalitäten bewohnte Gebiet von Chinesen besetzt. (Vietnam grenzt im Norden an China.) Im ersten nachchristlichen Jahrtausend machte Vietnam sich jedoch unabhängig. Aber es musste jahrhundertelang mit den Nachbarn Krieg führen. 1789 wurde das Land (mit Hilfe westlicher Missionare) straff geeinigt; eine feudalistische Dynastie begann.

Dann begann die Kolonialzeit. 1858 rückten die Franzosen an; 1884 hatten sie ganz Vietnam als Kolonie besetzt; es wurde ein Teil von Französisch-Indochina. Im zweiten Weltkrieg zogen dann die Japaner ein, doch im Herbst 1945 wurde Vietnam wieder frei - als demokratische Republik. Indessen behagte dies den Franzosen nicht. Bis 1954 dauerte der böse Krieg zwischen ihnen und Vietnam. Dann wurde in Genf beschlossen, Vietnam in zwei Teile zu spalten. Im Norden gab es die "Demokratische Republik Vietnam" mit der Hauptstadt Hanoi, im Süden die "Republik Vietnam" mit der Hauptstadt Saigon. Beide Teile Vietnams kämpften - mit Unterstützung des jeweiligen Auslands - gegeneinander. Doch 1975 geschah das Wunder: Vietnam wurde einig, schon 1977 Mitglied der UNO und unterhält nun diplomatische Beziehungen mit mehr als 150 Ländern der Welt.

Politik der offenen Tür

Vietnamesische Familie Es ist zwar nach wie vor ein relativ armes Agrarland, zeigt aber ein imponierendes wirtschaftliches Wachstum. Die tropische Natur erlaubt den Anbau vieler landwirtschaftlicher Produkte: Reis, Kaffee, Tee, Kautschuk, Bananen.

Bald nach der Vereinigung 1975 gab es Fehler in der wirtschaftlichen Entwicklung. Leider begann Vietnam erst fünf Jahre später, diese Fehler zu untersuchen. Die Inflation stieg gewaltig an (in manchen Jahren um 500 %), doch 1986 wurde eine "Politik der Erneuerung" ausgerufen - vor allem ging es um die Erneuerung in der Wirtschaft. Die Ergebnisse kamen schnell und konkret. Seit 1986 beherzigt Vietnam die Politik der offenen Tür: schrittweise kommt man zur kapitalistischen Marktwirtschaft und erreichte damit ein relativ hohes wirtschaftliches Wachstum - auch in der Landwirtschaft. Vietnam ist heute das drittgrößte Reisexportland der Welt.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Vietnam | Überblick | Geschichte | Treffpunkte
Tiere und Pflanzen | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Vietnam