—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Thailand   –—

 

Reisen in THAILAND·DIE GESCHICHTE

Eigentlich sind sie ja Südchinesen

Thailands Geschichte läßt sich mit wenigen Strichen skizzieren. Es ist die Geschichte eines freien Volkes: "Thai" bedeutet "frei".

Die Thais kommen aus Südchina, wo sie schon 650 ein eigenes, unabhängiges Königreich hatten, "Nanchao". 1253 drangen die Mongolen in Nanchao ein. Die Thai wichen nach Süden aus, in den Norden ihres heutigen Landes, das damals dem Stamm der Khmer gehörte.

Zunächst betrachteten sie sich als Freunde und Vasallen der Khmer. Dann gab es Ärger. Die Thais erhoben sich, annektierten große Landesteile und trennten schließlich das Land in zwei Teile: In Thailand, ihr künftiges Gebiet, und in Kambodscha, das bis heute den Khmer blieb.

Das neue Reich der Thai hieß zunächst Sukotai; 1350 wurde Ayudhia zur Hauptstadt gemacht. 417 Jahre lang, unter 33 Königen, wuchs und gedieh das Reich zu Macht und Pracht.

Lieblingsstadt in Schutt und Asche

1767 drangen die Burmesen ein und verwüsteten Ayudhia. Sie wurden vertrieben, aber Ayudhia blieb in Schutt und Asche. Die Thai mochten ihre Lieblingsstadt nicht neu aufbauen. Weiter südlich am Menam, am westlichen Ufer, gründete König Tak Sin eine neue Hauptstadt: Dhonburi.

Sein Nachfolger, Rama I., erster Herrscher der heute noch regierenden Chakri-Dynastie, fand das der Stadt Dhonburi gegenüberliegende östliche Menam-Ufer weit praktischer. So entstand dort Bangkok als neue Hauptstadt.

Das Land hat zwei Namen. Thailand? Siam? Was ist eigentlich richtig? Vielleicht beides?

Richtig ist, heute jedenfalls, "Thailand". Bis 1939 hieß das Land "Siam", später, von 1946 bis 1949, noch einmal. "Siam" ist ein Name, den ihnen die Khmer den Thais vor vielen hundert Jahren gaben. "Thai" bedeutet "frei"; die Thailänder sind - unter anderem - sehr stolz darauf, dass sie nie von irgendjemandem, schon gar nicht von Europäern, kolonisiert worden sind.

Im Gegenteil: Mit Europäern leben sie seit der Zeit von Ayudhia in sympathischer Zweckverbundenheit.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Thailand | Menschen | Geschichte | Tänze
Bangkok | Tempel I II | Kanäle | Ayudhia | Kurzinformationen
Thailand - Tempelmönche, Wahrsager und Langhalsfrauen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Thailand