—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Namibia   –—

 

Reisen in Namibia·Teffpunkte

Häuser im Jugendstil

Lüderitz. Am besten Ankerplatz vor der rauhen südwestafrikanischen Küste gründete der Bremer Kaufmann Lüderitz die kleine Hafenstadt Lüderitzbucht, heute einfachheitshalber Lüderitz genannt. Zwischen grauen Felsen, Riffen, kleinen Lagunen und menschenleeren Badestränden träumt das Nest mit seinen Jugendstil- und Fachwerkhäusern von früheren, vermeintlich besseren Zeiten.

Unmittelbar südöstlich liegt die Geisterstadt Kolmanskop (Kolmannskuppe), die allmählich von den Namibwüsten-Dünen verschlungen wird. Die eleganten Jugendstilhäuser, die sich im Diamantenrausch von 1908 bis 1914 wohlhabend gewordene Südwester gebaut hatten, sind längst verlassen und teilweise metertief im Sand versunken.

Der Hardapdamm. Der 25 qkm große Stausee liegt 255 km südlich von Windhoek an der Fernstraße nach Keetmanshoop und ist ein beliebtes Erholungsgebiet für Angler und Wassersportler. Oberhalb des Sees gibt es eine moderne Freizeitanlage mit Bungalows und Campingplätzen. Auch unterhalb der Staumauer findet man einige hübsche Campingplätze im Schilf und Schatten mächtiger Kameldornbäume. Außerdem liegt am Seeufer ein Wildpark mit allerlei Tieren (auch Leoparden und Nashörnern) sowie einem "Bird Paradise" für heimische Vogelarten. Vom Wasser des Stausees profitiert vor allem die fruchtbare Landschaft um Mariental (unweit südöstlich), wo es auch eine riesige Straußenfarm besichtigen kann.

Swakopmund. Die zum Teil noch sehr altdeutsch wirkende Stadt an der Küste ist Namibias führender Ferienort geworden. Zwar ist das Unterhaltungsangebot nicht üppig, doch in der Lagune hinter der 375 m langen Mole kann man herrliche baden, auf dem historischen Pier Abendspaziergänge machen, dabei den Anglern zuschauen sowie, nicht zuletzt, zu guter deutscher Küche in eines der vielen Lokale gehen.

Walvis Bay (Walfischbucht). Einen Ausflug wert ist die geschützte Lagune, wo unzählige Flamingos aus dem Landesinnern zu Besuch kommen und Zugvögel aus Europa überwintern.

Khorixas. Westlich der kleinen Verwaltungshauptstadt des Damaralandes beginnt eine Gegend, die für ihre malerisch aus der Ebene aufsteigenden Tafelberge und Gebirgsketten, für bizarre Gesteinsformationen und prähistorischen Felsmalereien berühmt ist. Besonders sehenswert sind der Versteinerte Wald mit seinen 200 Millionen Jahre alten fossilen Baumstämmen, die faszinierende Basalt-Landschaft des Verbrannten Berges sowie die Sandsteinplatten von Twyfelfontein mit prächtigen Tierdarstellungen aus der Steinzeit. In weitem Umkreis liegen mehrere Rastlager und Lodges.

Reisen mit Reise Rat
Namibia | Das Land | Die Geschichte
Die Hauptstadt Windhoek | Treffpunkte | Naturparks I II III
Sportlicher Urlaub | Verkehr | Reisegeschichte
Kurzinformationen
Namibia - Steine, Stille, Sterne
Das südliche Afrika | Die Länder | Sport-Urlaub
Sport-Urlaub am Wasser | Die Pflanzen | Die Tiere
Zu Essen | Zu Trinken | Rundreise
Karte des südlichen Afrika | last minute-Angebote

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Namibia