—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in PanamaPanama   –—

 

Reisen mit Reise Rat·Panama

Kanal zwischen zwei
Meeren: Panama

Panama liegt am schmalsten Stück des amerikanischen Festlands - ein gebirgiges Gebiet mit einer Senke in der Mitte. Durch die zieht sich der Panamakanal, der den Atlantischen mit dem Pazifischen Ozean verbindet.

Die Senke teilt das Land in die Westhälfte mit einer bis zu 3500 m hohen Kette von Ex-Vulkanen und eine weniger dramatische Osthälfte, die nur kleinere Gebirgszüge aufweist. An der karibische Seite von Panama und im Osten wächst tropischer Regenwald, Mangrovenwälder säumen die versumpften Uferabschnitte. An der pazifischen Küste findet man überwiegend Savanne und Trockenwald. Aber Panama hat auch bildschöne Strände - an der Pazifikküste wie an der Karibik. Sowie auf den beiderseits vorgelagerten Inseln.

Panama ist schmal. Nirgendwo auf der Welt liegen das Karibische Meer und der Pazifische Ozean näher beieinander. Eine Stunde dauert die Autofahrt von einer Küste zum anderen - mehr nicht. Es ist das ideale Stück des amerikanischen Kontinents, um einen Kanal vom einen Meer zum anderen zu bauen. Erste Pläne entstanden schon im frühen 16. Jahrhundert. Der 1880 gestartete Versuch von Fernand de Lesseps, der soeben den Suez-Kanal gebaut hatte, scheiterte an den enormen Kosten. Erst 1904 (als die USA das Gelände für 40 Millionen Dollar aufgekauft hatten) gingen das Projekt weiter. 1914 fuhr der erste (amerikanische) Dampfer von Panama City nach Colón. Heute passieren jährlich mehr als 13 000 Ozeanschiffe den 80 km langen Kanal.

Von Aussichtsplattformen können Besucher beobachten, wie Schiffe die Schleusen von Miraflores, Pedro Miguel und Gatun passieren. Es gibt organisierte Busausflüge sowie Bootsfahrten auf dem Kanal.

Die Landeshauptstadt Panama City, unweit der südlichen Einfahrt des Panama-Kanals, ist ein internationales Finanz- und Geschäftszentrum mit mehreren hundert Bankniederlassungen, mit einem Bankgeheimnis nach Schweizer Art und unbegrenzten Einkaufsmöglichkeiten. Wolkenkratzer und moderne Straßenzüge bestimmen das Bild. Auf den Halbinseln von Panama Viejo und Casco Viejo sieht man noch Reste der historischen Bauten. Casco Viejo ist das einstige Kolonialviertel mit dem Presidentenpalast, dem Nationaltheater, alten Kirchen, stuckverzierten Häusern mit dekorativen Balkongittern und einem bunten Markt.

David, Panamas drittgrößte Stadt, liegt eine Stunde Flugzeit von Panama City entfernt. Hier ist die Landschaft ausgesprochen alpin - mit Gipfeln, die sich neun Monate im Jahr in den Wolken verstecken, dafür aber in der kurzen Trockenperiode von Januar bis März großartige Aussichten auf Pazifik und Karibik zugleich bieten. Hier, an der Grenze zu Costa Rica, liegt der Nationalpark La Amistad, als Weltkulturerbe ausgezeichnet. In diesem schwer zugänglichen Bergwaldgebiet leben über 600 Vogelarten, 40 davon gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Bei den Pflanzen sind es sogar 200 Arten, die nur hier gedeihen.

Mehr Informationen:
Touristisches Institut von Panama
c/o Botschaft von Panama
Joachim-Karnatz-Allee 45
10557 Berlin
Tel 030 - 22 60 58 22
Fax 030 - 22 60 58 12
E-Mail: ipat.de@gmx.de

Panamakanal

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Panama