—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Kolumbien   –—

Reisen in Kolumbien·Die Inseln

Man spricht englisch

Drei Inseln liegen bei Kolumbien vor der karibischen Küste, ganz im Norden des Landes.

Alle drei sind einen Besuch wert - und vor allem ideal für Taucher, die dort vieles von der karibischen Unterwasserfauna kennenlernen. Schöne Strände haben alle drei.

San Andrés und Providencia sind die zwei Hauptinseln - und sie sind vor allem historisch interessant. Hier siedelten sich im 17. Jahrhundert Engländer an, die aus Jamaika mit ihren Sklaven herüberkamen. So haben die Bewohner der Inseln ganz eigene kulturelle Traditionen bewahrt - darunter die englische Sprache. San Andrés ist seit 1953 ein Freihafen mit viel Betrieb, Providencia dagegen immer noch eine ganz stille, friedvolle Insel.

Santa Catalina ist die dritte Insel und mit Providencia durch eine Brücke verbunden. Hier entdeckt man alte, verrostete Kanonen, dazu Reste der dazugehörigen Befestigungsanlagen. Und am Meeresgrund eine zauberhafte Korallenlandschaft.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Kolumbien | Überblick | Geschichte I II
Natur | Naturparks | Bogota | Cartagena | Cali
San Andrés, Providencia und Santa Catalina
Wirtschaft | Alte Bräuche | Souvenirs | Kulinarisches
Kurzinformation

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Kolumbien