—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Kolumbien   –—

Reisen in Kolumbien·Die Geschichte II

Dann tobte die Gewalt

Kolumbien war der erste demokratische Staat in Südamerika und, nach den USA, der zweite auf dem ganzen amerikanischen Kontinent.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hatte Kolumbien auch viele Möglichkeiten, ein moderner Staat zu werden. Vor allem der Kaffee brachte Geld ins Land - er machte bis zu 90 Prozent des kolumbianischen Exports aus.

Aber es gab dann Spannungen zwischen einer immer reicheren Oberschicht und der armen Landbevölkerung. 1946 brachen in ländlichen Gebieten Bürgerkriege aus - zwischen Konservativen und Liberalen. Diese "Violencia" ("Gewalt") tobte mit vielen politischen Auseinandersetzungen bis etwa 1965 und kostete mehr als 200.000 Kolumbianern das Leben. Ganz zur Ruhe kam das Land bis heute nicht.

Kolumbien ist eine Föderalistische Republik

Dazu kamen vielfach Korruption und Misswirtschaft. Teile des Landes wurden paramilitärisch besetzt; es gibt immer noch unsichere, aber andererseits auch absolut sichere und friedliche Gebiete.

Trotz alledem: Kolumbien fühlt sich nach wie vor als eine repräsentative Demokratie, ist Mitglied der Union Südamerikanischer Nationen, der Organisation Amerikanischer Staaten, der Anden-Gemeinschaft sowie der Vereinten Nationen. 1991 trat eine neue Verfassung in Kraft - sehr positiv, sehr demokratisch. Seitdem ist Kolumbien eine Föderalistische Republik.

>> Das Vize-Königreich Neu-Granada
>> Dann tobte die Gewalt

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Kolumbien | Überblick | Geschichte I II
Natur | Naturparks | Bogota | Cartagena | Cali
San Andrés, Providencia und Santa Catalina
Wirtschaft | Alte Bräuche | Souvenirs | Kulinarisches
Kurzinformation

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Kolumbien