—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Kanada   –—

 

Reisen in Kanada·Die Gastronomie I

Karibu-Fleisch und Bärenragout

Eine moderne, typisch kanadische Gastronomie gibt es nicht. Man speist international mit europäischem (englischem oder französischem) Einschlag: Schnitzel, Steak, Salat.

Daneben haben allerdings auch viele alte Rezepte aus der Pionierzeit überlebt - zum Beispiel die Fleisch-, Wild- oder Geflügelpasteten "Cipailles", "Six Pailles" oder "Tourtières". Auch aus Meeresgetier werden Pasteten hergestellt.

In den Küstengebieten ist ein Menü, das aus Kabeljauleber, einer Muschelpastete und Hummer besteht, nicht außergewöhnlich. An den Binnengewässern isst man Forellen, Lachse und Barsche. Eine Spezialität ist mit Reis und Orangen gefüllter Hecht.

Auch einige indianische Gerichte haben sich erhalten, aber sie sind sehr selten geworden. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie indianisch zubereitete Robbenleber, Bisonhöcker oder fetten Biberschwanz.

Ein Standardgericht (besonders zum Frühstück) ist der gute, alte Eierpfannkuchen, wie ihn die ersten deutschen Siedler gebacken haben. Man gießt Ahornsirup darüber. Dieser Sirup (der den Ahornbäumen abgezapft wird) ist bei den historischen Gerichten allgegenwärtig, auch bei Fleischspeisen. Und beim kanadischen Nationalgericht, den Puffbohnen (den "dicken Bohnen" oder "Saubohnen", wie man sie in Deutschland nennt).

Diese Bohnen waren einst die all-samstägliche Hauptmahlzeit Noch heute findet man sie am Samstagabend auf dem Tisch vieler kanadischer Familien: mit Speck, Melasse und Ahornsirup langsam geschmort, mit Senf und anderen Gewürzen abgeschmeckt.

(Dieses Essen gehörte eine Zeitlang zu Kanadas teuersten Gerichten. Während der Goldrauschzeit musste man am Klondike angeblich für jede Bohne einen Dollar bezahlen. So knapp waren dort die Lebensmittel.)

Im Norden Kanadas gehört Karibufleisch zu den Spezialitäten - also das Fleisch vom amerikanischen Rentier. Gelegentlich können Sie Bärenragout bekommen. Das aßen einst die Pioniere, sehr scharf gewürzt. So wird es noch heute gekocht.

Ein "Arktisches Steak" aus Walfischfleisch schmeckt ebenfalls gut. Man bekommt es zuweilen an der nordkanadischen Westküste.

>> Karibu-Fleisch und Bärenragout
>> Abends isst man üppiger

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Kanada | Der Überblick | Die Historie I II III IV
Gebiete | Kanadas Westen | Die Kanadier I II III
Die Indianer | Die Uhrzeiten | Das Wetter | Unterwegs I II III
Die Straßen I II | Die Unterkünfte I II III IV
Die Gastronomie I II | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Kanada