—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Kanada   –—

 

Reisen in Kanadas Westen·Rocky Mountains V

Auf Bergpfaden: Im Yoho National Park

Der Yoho-Park grenzt im Westen an den Banff-Nationalpark. Sein Hauptort ist Field.

Kanada - Yoho National Park - Berg Lake -  ©  Tourism British Columbia

Von Field führen viele Wanderwege durch die Berge. Außerdem gibt es mehr als 400 km richtige Bergpfade, die zwar keine Kletterkünste, aber doch einige alpinistische Erfahrung voraussetzen.

Das Schönste im Park finden Sie nördlich von Field: erstens den Emerald Lake mit seinem dunkelgrünen Wasser, zweitens das mehr als 22 km lange Yoho Valley mit den Takkakaw-Wasserfällen. Die stürzen 300 Meter tief zu Tal.

Auf Wanderungen durch den Park können Sie vielen Tieren begegnen. Hier leben Grizzly- und Schwarzbären, Elche, Wapitis, Karibus (die nordamerikanischen Rentiere), Kojoten, Dickhornschafe und Bergziegen. Vielleicht sehen Sie auch einen der seltenen Pumas.

Schon die Cree-Indianer, die einst hier wohnten, fanden diese Landschaft großartig. Sie benannten Tal und Wasserfall danach: "Yoho" heißt in ihrer Sprache "Staunen" oder "Ehrfurcht". Und "Takakkaw" bedeutet "wundervoll".

Heiße Quellen: Im Kootenay National Park

Kanada - Kootenay National Park - Berg Lake -  ©  Tourism British ColumbiaDer Park grenzt im Süden an den Yoho-Park, im Südwesten an den Banff-Park. Hier erleben Sie Attraktionen, die vom Wasser bewirkt werden.

In Radium Hot Springs - ganz im Süden des Parks - können Sie warm baden. Die Quellen haben 57 Grad. Schon die Indianer badeten gern hier. Das zeigen die Felsmalereien in der Nähe der heißen Quellen.

Im Norden des Parks - nur neunzig Meter neben dem Highway 93 - beginnt eine der größten Sehenswürdigkeiten der Gegend, der Marble Canyon. Der Tokumm-Bach hat hier in Jahrtausenden eine bizarre Schlucht in den grauen Kalkstein gefräst. Besonders interessant sind die in das Gestein eingebetteten grellweißen Marmorschichten. Auch einen tosend zu Tal stürzenden Wasserfall gibt es hier.

Wildwasserfahrern bieten der Kootenay und der Vermilion River viele Möglichkeiten. Aber wenn Sie auf diesen Flüssen fahren wollen, müssen Sie ein geübter Kanu- oder Kajakfahrer sein.

>> Jasper National Park
>> Kanadas Wasserscheide: Im Jasper-Park
>> Am Beliebtesten: Der Banff National Park
>> Es begann mit den Quellen: im Banff National Park
>> Auf Bergpfaden: Im Yoho National Park
>> Kaum erschlossen: Der Wells Gray Provincial Park
>> Gegen den Goldrausch: Fort Steele

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Kanada | Kanadas Westen | Die guten Adressen
Nordwesten | Prince Rupert | Fort St. James
Barkerville Historic Park | Südwesten | Vancouver
Vancouver Island | Die Inside Passage | Fraser Canyon
Okanagan Valley | Rocky Mountains | Jasper National Park
Mount Robson Provincial Park | Banff National Park | Icefields Parkway | Yoho National Park | Kootenay National Park
Wells Gray Provincial Park | Glacier National Park
Mount Revelstoke National Park | Fort Steele
Waterton Lakes National Park | Prärieland | Edmonton
Wood Buffalo National Park | Elk Island National Park
Wetaskiwin | Calgary | Drumheller | Dinosaur Provincial Park
Fort Mcleod | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Kanada