—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in KanadaKanada   –—

 

Reisen in Kanadas Westen·Im Nordwesten I

Auf einer Insel: Prince Rupert

Der große Pazifik-Hafen Prince Rupert liegt 60 Kilometer südlich der Grenze nach Alaska - sehr schön auf einer Insel, dem Kaien Island.

 

Kanada - Hazelton - K´san Native Village - Berg Lake -  ©  Tourism British Columbia / Tom RyanHier endet die Eisenbahnstrecke der Canadian National Railway. Und Sie kommen sich vor, als seien Sie schon hoch im Norden. Aber das täuscht. Prince Rupert liegt etwa auf demselben Breitengrad wie Hamburg.

Überall in der Stadt stehen kunstvoll geschnitzte und buntbemalte Totempfähle - die hohen, kunstvoll geschnitzten und bemalten Holzpfähle, Kultur-Überreste der Tsimshian- und der Haida-Indianer. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, gehen Sie am besten in das "Museum of Northern British Columbia".

Vom Mount Hay, östlich der Stadt, haben Sie einen sehr schönen Blick über Prince Rupert und seinen Hafen. Bei gutem Wetter sehen Sie nach Alaska hinauf und über den Pazifik bis zur fast hundert Kilometer entfernten Queen-Charlotte-Insel. Der Aufstieg auf den Mount Hay ist bequem: mit dem Gondellift.

Mit einem Boot kommen Sie von Prince Rupert zum Khutzeymatteni-Inlet, in Kanadas erstes Schutzgebiet für Grizzlybären. Es gibt geführte Touren.

Kanada - Hazelton - K´san Native Village - Berg Lake -  ©  Tourism British ColumbiaBei Price Rupert mündet der Skeena River in den Pazifik. Entlang dem Fluss führt der Highway 16; er führt zu einigen interessanten Orten. Dazu gehört Hazelton, ein heute weitgehend verlassenes Städtchen. Doch gleich in der Nähe kommen Sie zum K'san Indian Village, einem indianischen Freilichtmuseum. In sieben original nachgebauten Häusern zeigt man, wie die Indianer an der Nordwestküste Kanadas lebten und welche Kultur sie hatten. Besonders hübsch sind die geschnitzten Totempfähle und die in Schwarz und Rot gehaltenen dekorativen Malereien.

Rund 80 km vor Prince Rupert liegen die Queen Charlotte Islands im Pazifischen Ozean. Hier steht das interessante "Haida Gwaii Museum", das viel über Geschichte und Kultur der Haida-Indianer zeigt. Vor allem aber findet man im Süden der Inselgruppe den Gwaii Haanas National Park mit einer sehr interessanten Tier- und Pflanzenwelt - sowie mit Erinnerungen an die Haida-Indiander. Deren verlassenes Dorf Ninstints ist inzwischen UNESCO-Weltkulturerbe.

>> Auf einer Insel: Prince Rupert
>> Mit einem Indianerdorf: Fort St. James

Reisen mit Reise Rat
Reisen in Kanada | Kanadas Westen | Die guten Adressen
Nordwesten | Prince Rupert | Fort St. James
Barkerville Historic Park | Südwesten | Vancouver
Vancouver Island | Die Inside Passage | Fraser Canyon
Okanagan Valley | Rocky Mountains | Jasper National Park
Mount Robson Provincial Park | Banff National Park | Icefields Parkway | Yoho National Park | Kootenay National Park
Wells Gray Provincial Park | Glacier National Park
Mount Revelstoke National Park | Fort Steele
Waterton Lakes National Park | Prärieland | Edmonton
Wood Buffalo National Park | Elk Island National Park
Wetaskiwin | Calgary | Drumheller | Dinosaur Provincial Park
Fort Mcleod | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Kanada