—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Jordanien   –—

 

Reisen mit Reise Rat·Jordanien

Biblisches Land: Jordanien

Die Jordanier - etwa vier Millionen, man kann es nur schätzen - sehen in Jordanien nach wie vor das gelobte Land der Bibel. Viele Ansiedlungen haben dort noch heute Namen, die direkt aus einem Ortskatalog der Heiligen Schrift stammen könnten.

JordanienSo verläuft auch die Geschichte Jordaniens streckenweise durchaus parallel zur biblischen Geschichte. Die ersten Einwanderungswellen entsprechen dem alttestamentarischen Zug Abrahams zum westjordanischen Hebron. Und als im 13. vorchristlichen Jahrhundert die Israelis unter Moses ins Gelobte Land zogen, trafen sie auf zahlreiche Stämme, von denen in Jordanien noch heute die Rede ist. Seit 1950 ist Jordanien nun ein Haschemitisches Königreich - aber durchaus modern.

Amman, Jordaniens Hauptstadt, hat eine lange Geschichte hinter sich. Bei den Ammonitern hieß sie "Rabbath", bei Griechen und Römern "Philadelphia". Jetzt hat Amman über eine Million Einwohner und wächst schnell weiter - eine internationale Metropole. Mit einer Zitadelle, auf der man die Ruinen eines Herkules-Tempels, eines omaijadischen Palastes und einer historischen Stadtmauer sehen kann. Am Fuß der Zitadelle liegt das römische Amphitheater mit 5000 Sitzen.

Madaba, eine kleine Stadt, gleich südlich von Amman, ist das biblische "Medeba" - berühmt für hunderte von byzantinischen und omaijadischen Mosaikfußböden. In der griechisch-orthodoxen Kirche St. Georg hängt die älteste erhaltene Landkarte des heiligen Landes. Sie entstand ums Jahr 560 - ebenfalls als Mosaik aus winzigen Steinchen.

Petra ist Jordaniens größte Attraktion. Aus Beduinen-Höhlen in einem rosafarbenen Felsmassiv schufen Nabatäer eine befestigte Stadt. Der 50 Meter hohe, aus der Felswand gemeißelte Eingang zum Schatzhaus von Petra, tausendfach fotografiert, ist weltweit eines der elegantesten Werke bildhauerischer Architektur. Und ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Pella: eine mächtige antike Stadt beim Dorf Tabaqat Fahl. Hier siedelten Menschen schon vor 10 000 Jahren, hier sehen Sie eine der größten und wichtigsten archäologischen Fundstätten in Jordanien. Die meisten der Überreste, die man besichtigt, stammen aus römischer, byzantinischer und islamischer Zeit (also aus dem 2. bis 14. Jahrhundert). Aber es gibt auch Ruinen, die auf eine Besiedelung in hellenistischer, persischer und noch weit früherer Zeit hindeuten.

Jerash ist eine riesige griechisch-römische, sehr gut erhaltene Ruinenstadt. Da gibt es Tempel, Bäder, eine Kolonnadenstraße und ein Amphitheater. Auch Funde aus älterer Zeit kann man hier sehen.

Umm el-Jimal zeigt sich als eine sehr eigenwillige Ruinenstadt, vollgestopft mit antiken Ruinen, darunter Kirchen und Wohnhäuser, eine römischen Kaserne und ein Festungskomplex - alles aus schwarzem Basalt.

Mukavir ist das biblische Machaerus. Hier baute Herodes seine Festung (die heute eine Ruine ist). Hier hielt er Johannes den Täufer gefangen, hier tanzte Salome vor ihm - und verlangte den Kopf des Täufers.

Das Wadi Rum. Ein "Wadi" ist ein trockenes Flusstal. Zum Wadi Rum gehören mehrere Täler - und alle zusammen bieten ein wahres Märchen an traumhaft schöner Wüstenromantik mit Schluchten, verwitterten Felsen und viel Sand. Man wandert durch die Täler, klettert - wenn man mag - die steilen Granit- und Sandsteinfelsen hoch, reitet auf Kamelen, fährt im Jeep - ganz nach Wunsch. Die Polizei, die dort aufpasst, benutzt Kamele.

Mehr Informationen:
Informationsbüro Jordanien
Weserstraße 4
60329 Frankfurt/M.
Tel 069 - 92 31 88 41
Fax 069 - 92 31 88 79
E-Mail jordan@adam-partner.de

Jordanien
Wadi Rum

>> Ahlan wa Sahlan - sei zweimal willkommen!
>> Die Bucht von Aquaba - der einzige Hafen Jordaniens
>> Petra, die gemeißelte Stadt
>> Es haben die Wolken gelogen: Es kam kein Regenguss
>> Wohnung in geöffneten Gräbern

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt
Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Jordanien