—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Aserbaidschan   –—

 

Reisen mit Reise Rat·Aserbaidschan

Aserbaidschan

Das Land gehört zum Hauptkaukasus. Es ist die größte der Kaukasus-Republiken.

Zum Teil geht es hoch hinauf: Der Bazardüzü ragt 4466 m auf. Die Ebenen haben überwiegend den Charakter von Steppen oder Wüsten. Doch in gut bewässerten Gegenden - beispielsweise in der zentralen Niederung der Flüsse Kura und Aras - ist ertragreiche Landwirtschaft möglich. An den Berghängen stehen dichte Wälder. Dort lebten vor Jahren noch zahlreiche Luchse, Braunbären und Wildkatzen. Sie sind selten geworden. Hin und wieder sieht man Stein- und Königsadler.

Woher kommen die Aserbaidschaner? Niemand weiß es. Ihr Land hieß früher "Atropathen" - "Land der Feuerhüter", denn an vielen Stellen strömte Erdgas aus der Erde, auch aus dem Wasser, und entzündete sich zu erstaunlichem, geheimnisvollem Feuer. Noch heute ist Aserbaidschans größter Bodenschatz das Erdöl.

Zwei Ausflüge empfehlen sich von der Hauptstadt Baku aus: zum See Hek-Hel und nach Kobystan. Der große, klarblaue See liegt wunderschön und ganz still in einem Naturschutzgebiet, umgeben von grünen Bergen mit vielen Spazier- und Wanderwegen. Die Straße dorthin führt unter anderem durch die ehemalige aserbaidschanische Hauptstadt Schemachi. Die ist berühmt für ihre Seideraupenzucht und die Seidenweberei. Sie können dort kostbare seidene Tücher kaufen. Einige Dörfer am Weg beschäftigen sich seit Jahrhunderten mit der Teppich-Weberei.

In Kobystan geht es zurück in die jüngere Steinzeit. Künstler jener Epoche haben sich in mehr als 4000 Stein-Zeichnungen selbst verewigt. Man sieht, wie im Bilderbuch, wie sie lebten und tanzten, Ackerbau trieben und auf die Jagd gingen. Die mächtigen Felsblöcke mit den eingeritzten Zeichnungen liegen frei da - Wind und Wetter haben den erstaunlich vielfältigen Kunstwerken in den tausenden von Jahren nichts anhaben können.

Schließlich: Der Strand am Kaspischen Meer. Sicherlich wird niemand aus Deutschland zum Badeurlaub nach Aserbaidschan reisen. Möglich wäre es immerhin: Es gibt viel Sand, wenig Menschen und im Sommer vielfach fast tropische Temperaturen.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Aserbaidschan | Baku | Kurzinformationen
Karte der GUS

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Die Gemeinschaft unabhängiger Statten (GUS) - Landkarte
Aserbaidschan