—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in Armenien   –—

 

Reisen in Armenien·Die Hauptstadt Eriwan

Stolz der Armenier: Kultur und Geschichte

Armeniens Hauptstadt heißt Eriwan. Sie wurde schon vor der Zeitrechnung gegründet. Heute ist sie immerhin 1,4 Millionen Menschen groß.

Eine Steintafel, die bei Ausgrabungen gefunden wurde, berichtet in Keilschrift vom Bau einer Festung namens Erebuni. Das muß - umgerechnet - 782 v. Chr. gewesen sein. Lange blieb die Stadt im malerischen Ararat-Tal eine zutiefst provinzielle dörfliche Siedlung. Noch Ende des 19. Jahrhunderts nannte ein zaristischer Beamter sie einen "glühenden Lehmofen", weil viele der Häuser ganz aus Lehm gebaut waren. Das größte Unternehmen der Stadt war damals eine Kognak-Fabrik. Heute hat Eriwan eine bemerkenswert große Industrie.

Aber auch zahlreiche liebevoll gepflegte Bauten aus alter Zeit. Man nennt Eriwan oft die "rosa Stadt", denn viele der bedeutenderen Bauten sind aus dem rosafarbenen Tuffstein gebaut, den man überall in Armenien antrifft. Zum Stadtbild gehören außerdem viele malerische Springbrunnen, die es den Eriwanern besonders angetan haben.

Die Eriwaner haben es auch verstanden, modernen Bauten einen ausgeprägten armenischen Stil aufzuprägen. Das Opern- und Ballett-Theater bekam bei der Pariser Weltausstellung 1937 für seine Architektur eine Goldmedaille.

Der Stolz vieler Armenier ist das "Matenadaran", ein Archiv alter Handschriften. Über 15 000 Manuskripe und handgeschriebene Bücher liegen hier. Sie betreffen alle Zweige der antiken und mittelalterlichen Wissenschaften wie der Kultur des Landes - es ist die weltgrößte Sammlung derartiger Kostbarkeiten. Besonders originell sind die antiken griechischen Texte, deren Originale längst verloren sind - aber in armenischer Übersetzung sind sie noch hier. Eriwan besitzt drei weitere historische Museen, nicht weniger sehenswert. Dort sehen Sie alt-armenische Keilschriften, Meisterwerke aus Kupfer, Silber, Stein und Elfenbein. Und Eriwans Bildergalerie - mit mehr als 4000 Gemälden - gehört zu den wertvollsten der GUS.

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Gemeinschaft unabhängiger Staaten
Reisen in Armenien | Eriwan | Baudenkmäler
Kurzinformationen | Karte der GUS


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Die Gemeinschaft unabhängiger Statten (GUS) - Landkarte
Armenien