—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten   –—

 

Arabische Emirate·Aktiver Urlaub

Auch Handeln ist Ferienspaß

Körperschmuck mit PflanzenfarbenEs gibt seit Jahren in den Emiraten viele lokale Veranstalter, die Interessantes anbieten. Man spricht dort außer Englisch sehr oft auch Deutsch. Und ist - was Termine und Preise betrifft - meist sehr zuverlässig.

Sie können zum Beispiel an Ort und Stelle buchen: Jeep-Safaris in die Berg- und Wüstengegenden, Wüsten-Expeditionen und Safaris, Rundreisen durch die Emirate, aber auch Abstecher in die benachbarten Länder Oman, Katar und Bahrain.

In allen drei großen Emiraten - Abu Dhabi, Dubai und Sharja - sind sämtliche Wassersportmöglichkeiten gegeben: Segeln, Windsurfen, Wasserski, Schnorcheln, Tauchen. Auch viele andere Sportmöglichkeiten werden angeboten: Squash, Tennis, Reiten, Radfahren, Bogenschießen.

Creek Golf Club © Department of Tourism & Commerce Marketing
Creek Golf Club, Dubai

Golf wird in den Emiraten immer beliebter. Vor Jahren wurde in Dubai der "Emirates Golf Platz" eröffnet, der 18 Loch hat und fünf etwas komplizierte Seen als Hindernisse. Inzwischen gibt es in der Nachbarschaft auch einen Neun-Loch-Platz mit Wasser-Hindernissen. Dann entstand der "Dubai Creek Golf" mit 18 Loch, bei dem es auch drei Seen sowie drei Meerwasser-Hindernisse gibt. Zu ihm gehört inzwischen auch ein Neun-Loch-Platz mit Flutlicht. Ein dritter Golfplatz, einer der größten Flutlichtplätze der Welt: der "Dubai Golf and Racing Club" bei Dubai. Es ist ein Platz mit vier Seen. Aber es gibt noch mehr Golfplätze in den Emiraten, und die Zahl wächst ständig.

Shopping wird inzwischen auch als Aktiv-Sport angeboten: Mit Shopping-Rundfahrten in den größeren Städten. Denn Einkaufen ist so preiswert, dass manche Menschen nur zum Shopping in die Emirate reisen - vor allem nach Dubai. (Dubai hat als eines der großen Goldhandelszentren der Welt auch sehr günstige Goldpreise.)

Die Arabischen Emirate kennen keine Steuern, wenn es ums Einkaufen geht. Man kauft viele Produkte äußerst billig. Dies gilt besonders für Waren aus der Elektronik-Branche. Aber auch die traditionellen Souvenirs sind preiswert: Teppiche, Silberwaren, Schmuck, Messingwaren, kunsthandwerkliche Gegenstände.

Silberschmuck kommt aus Jemen

Dabei stammen viele dieser hübschen Dinge gar nicht aus den Emiraten. Silberschmuck beispielsweise kommt überwiegend aus Jemen, Teppiche aus Afrika und Indien. Leider sind die schönen alten arabischen Gebrauchsgegenstände wie Messingkannen oder Holzwaren kaum noch (oder nur sehr teuer) zu bekommen.

Handeln ist beim Einkaufen üblich und geradezu ein Volksspass, in den Basaren noch mehr als in den Geschäften. Die Verkäufer gehen davon aus, dass gehandelt wird, und setzen den Kaufbetrag entsprechend hoch. Ein Drittel herunterzuhandeln ist meist kein Problem - manchmal ist sogar die Hälfte möglich. Vor allem, wenn bar bezahlt wird.

Reisen mit Reise Rat
Die Emirate | Überblick | Landschaft | Die Länder I II
Das Klima | Die Geschichte | Abu Dhabi | Dubai I II III | Sharja
Ras al-Khaima, Ajman, Um al-Kaiwan und Fujaira
Die Vegetation | Die Tiere | Aktiver Urlaub
Kulinarisches | Abstecher | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Vereinigte Arabische Emirate

 

scubastore.com