—–   Dominikanische RepublikHier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in der Dominikanischen Republik   –—

 

Dominikanische Republik·Der Überblick II

Zehn Prozent stehen unter Naturschutz

Das Binnenland der Insel hat, nimmt man die Hauptstadt Santo Domingo aus, an Kulturellem oder architektonisch Sehenswertem nur wenig zu bieten.

Dominikanische Republik -  Papageien

Dagegen ist die Natur - Pflanzen, Tiere, Landschaften - ganz prächtig. Die Landschaft der Dominikanischen Republik ist sehr weitläufig und vielfältig. Mit 8000 Pflanzenarten, dreimal mehr als Europa hat, bietet die Insel eine erstaunliche Vielfalt. Die Pflanzenwelt ist überwiegend tropisch und üppig. Große wilde Tiere gibt es in freier Natur nicht mehr, wohl aber Leguane, Dominikanische Republik -  SchmetterlingKrokodile und viele Vögel - besonders Papageien, Kolibris, Störche, Pelikane und Nachtigallen.

Schlangen sind zahlreich, aber keine einzige ist giftig. Sehr reich ist die Tierwelt im Wasser. Außer Delphinen begegnet man Barracudas, Schildkröten und allen Arten von Krustentieren, Langusten, Thunfische, Sägebarsche und Garnelen. Die Halbinsel Samana wird von Buckelwalen bevorzugt, die dort zwischen Januar und März ihre Jungen bekommen.

Die Dominikanische Republik ist ein bergiges, sogar gebirgiges Land. Tiefster Punkt ist der Enriquillo-See (40 m unter dem Meeresspiegel), der höchste der Gipfel des Pico Duarte (mit 3175 m). Die unterschiedlichen Höhenlagen in abwechslungsreichem und ausreichend feuchtem Klima Dominikanische Republik -  Leguansorgen für zahlreiche Klimazonen - von der Steppe bis zum feuchten Dschungel.

Es spricht für die Dominikaner, dass rund zehn Prozent ihres Landes unter Naturschutz stehen. Da kann man jedem, der nicht nur am Strand liegen, sondern auch noch anderes erleben möchte, die National- und Naturparks empfehlen. Allerdings sollte man sich, um die Parks zu besuchen, am besten einer geführten Gruppe anschließen. Denn zwar gibt es Mietwagen in der Dominikanischen Republik, doch sie sind nicht billig. Und zweitens hat man oft Probleme mit Wegen, die nicht ganz den Landkarten entsprechen, und fehlenden Wegweisern.

Zwar ging bisher noch kein Tourist endgültig verloren. Aber manchem, der allein aufbrach, wurde in den Bergen der Wunsch nach dem Abenteuer-Urlaub ausgiebiger erfüllt, als er es eigentlich geplant hatte.

Dominikanische Republik -  Wasserfall

>> Herzlich und gastfreundlich
>> Zehn Prozent stehen unter Naturschutz

Reisen mit Reise Rat
Reisen in der Dominikanische Republik | Überblick I II
Geschichte | Santo Domingo I II III | Ferienzentren
Nordwestküste | Nordostküste | Ostküste | Südküste
Südwestküste | Kunst und Volksbräuche I II
Gastronomie | Pflanzen I II III | Tiere
Nationalparks I II III IV V VI VII VIII | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche

Flagge Dominikanische Republik