—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit in BrasilienBrasilien   –—

 

Reisen in BRASILIEN   ·    DIE STÄDTE II

Die Hauptstadt: Brasilia

Die hochmoderne Millionenstadt wurde ab 1957 in 1172 Meter Höhe aus dem Boden gestampft und im April 1960 zu Brasiliens Hauptstadt ernannt.

Deshalb gibt es hier nichts Historisches - außer im gleichnamigen Museum. Brasilia besteht fast ausschließlich aus Botschaften, Behörden, Regierungs- und Parlamentsgebäuden sowie Behausungen und Clubhäusern der sehr gut bezahlten Beamten. Allerdings sind die grandiosen Bauten, die riesigen Skulpturen, die luftige Kathedrale, der aufgestaute Lago do Paranoá und die gesamte Stadtanlage sehr beeindruckend. Die Entwürfe zu dieser künstlichen Stadt stammen von Lucio Costa und dem berühmten Architekten Oscar Niemeyer.

Manche Besucher halten Brasiliens Hauptstadt allerdings nur für ein kaltes, charmefreies Kunstwerk aus Beton, Stein, Glas und Metall, das sich auf dem weiten, einsamen Planalto Central, dem zentralbrasilianischen Plateau, ausbreitet. Und komplett unter Denkmalschutz steht.

Die älteste: Sao Salvador da Bahia

Nur die historisch Geneigten sagen zu dieser Stadt nach wie vor, wie es einst korrekt war, "Sao Salvador de Bahia". Wenn sie übertreiben wollen: "Sao Salvador de Bahia de Todos os Santos".

Die Modernen sprechen nur noch von "Salvador", Nostalgische von "Bahia". Da "Bahia" aber auch die zugehörige Provinz heißt, ist bei Auswärtigen jede Art von Verwirrung vorprogrammiert.

Salvador oder Bahia ist Brasiliens älteste Stadt, wurde 1549 gegründet, war bis 1763 Landeshauptstadt und ist mit seinen Universitäten und Akademien nach wie vor die gelehrteste aller Städte in Brasilien.

Wohl auch die schönste und charmanteste. Das gilt vor allem für die Oberstadt in ihrem - wenn auch etwas heruntergekommenen - Kolonialbarock. Durch zwei Aufzüge und viele Treppenpfade ist sie mit der dichtgedrängten Unterstadt am prachtvollen Naturhafen verbunden. In diesem Hafen wurden einst die meisten afrikanischen Sklaven ausgeschifft, die nach Brasilien kamen. Noch heute bilden sie die Mehrheit der Millionenstadt Bahia.

Dieses "Schwarze Rom", wie die Stadt an der Allerheiligenbucht wegen ihrer vielen Kirchen genannt wird, ist auf jeden Fall eine der faszinierndsten Städte Brasiliens. Das Altstadtviertel Pelourinho wurde von der UNESCO zum Weltkulturdenkmal erhoben.

>> Rio: Copacabana, Samba und der Zuckerhut
>> Die Hauptstadt: Brasilia
>> In die grüne Hölle oder zu den Weltstars

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt | Reisen in aller Welt Brasilien | Das Land | Naturparks Städte I II III | Kurzinformationen Reisegebiete | Aktuelles | Reisebücher | Reisen mit Familie
Lastminute-Reisen online buchen
Inhalt | Sitemap | Volltextsuche



Brasilien