—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf den Bermudas   –—

 

Reisen auf den BERMUDAS   ·   DIE INSELN

Nobel: Keine Kriminellen,
keine Einkommensteuer

Über 800 km von der nordamerikanischen Küste entfernt liegt die sichelförmige Insel Bermuda wie ein ankerndes Schiff mitten im weiten Ozean.

Bermudas - created by NASA

Tatsächlich handelt es sich nicht nur um eine Insel, sondern um eine Kette von sieben größeren und über 130 kleinen und kleinsten Inselchen. Weshalb man korrekterweise von den Bermudas (im Plural) spricht. Die sieben sogenannten großen Inseln (keine ist breiter als zwei Kilometer) sind durch Brücken und Dämme verbunden und bilden damit die Hauptinsel Bermuda. Deren hügelige Landschaft sowie die zahllosen Buchten, Landzungen und Felsnasen lassen sie größer erscheinen als sie tatsächlich ist. Kleine und ausgedehnte Strände wechseln ab mit bizarren, von Höhlen und Grotten durchlöcherten Felsgebilden.

Vor den Küsten liegen Sandbänke und naturgeschützte Korallenriffe. Diese Riffe haben im Lauf der Jahrhunderte unzählige Schiffsunglücke verursacht, was den Inselbewohnern zu einem lukrativen Nebenerwerb verhalf: dem Ausschlachten der Wracks. Nicht wenige dieser Schiffe verdanken ihr Scheitern den Leuchtfeuern, die - ein wenig außerhalb der feinen seemännischen Regeln - am falschen Punkt aufleuchteten.

In den Achtzigerjahren des 19. Jahrhunderts kamen die ersten gutbetuchten Touristen. Bermuda wurde zum Urlaubsort der vornehmen Welt - ein Status, der sich mit der Ankunft der ersten Kreuzfahrtschiffe nach dem zweiten Weltkrieg etwas änderte. Heute ist die Insel ein Freizeitparadies für alle, die nicht mit dem Pfennig (oder Penny oder Sou) rechnen müssen.

Ganz billig ist es nicht, auf Bermuda Urlaub zu machen, doch dafür wird - ganz abgesehen von der immergrünen subtropischen Landschaft und dem kristallklaren Meer - noch etwas Besonderes geboten: nicht nur blitzsaubere Strände und Straßen, gepflegte Golfplätze und britisch-koloniale Hotels in üppigen Gärten, sondern auch eine Bevölkerung, die im westindischen Raum für ihre Höflichkeit und Hilfsbereitschaft jederzeit den ersten Preis gewinnen würde. Der Lebensstandard auf Bermuda ist ungewöhnlich hoch: Es gibt keine Analphabeten, keine Arbeitslosigkeit, kaum Kriminalität und, für uns Deutsche fast undenkbar, keine Einkommensteuer.

Schwer zu sagen, wer sich auf Bermuda besser aufgehoben fühlt - Wassersportler oder Golfer. Die Bedingungen zum Schnorcheln, Tauchen, Segeln und Hochseeangeln könnten kaum besser sein. Windsurfer, Parasegler und Wasserskiläufer fühlen sich in ihrem Element. Und was die Golfplätze von Bermuda betrifft: sie wurden von den renommiertesten Golf-Architekten der Welt angelegt. Lang ist die Liste der Berühmtheiten, die hier schon den Schläger geschwungen haben.

Selbstverständlich gibt es auf den noblen Inseln auch gute Tennisplätze und für Leute, die Entdeckungsausflüge machen möchten, Leihräder sowie Pferde für Gruppen-Ausritte.

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf den Bermudas | Überblick | Die Inseln
Geschichte | Hauptstadt | Sport | Pflanzen und Tiere
Gastronomie | Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Bermuda

scubastore.com