—–   Hier finden Sie Informationen über Urlaub und Reisen, Ferien und Freizeit auf Barbados   –—

 

Reisen auf Barbados·Urlaub aktiv

Nach Schiffswracks tauchen

Neben den Garderobe-Regeln und dem Linksverkehr haben die Engländer auch ihre Vorliebe für Sport an die Inselbewohner vererbt.

© 2004 Barbados Tourism Authority Cricket. - Dies ist auf Barbados der Nationalsport. Das ganze Jahr über kann man ausgezeichnete Spiele sehen.

Reiten. - Hier werden vor allem Rennen geritten. Auch Polo wird sehr qualitätvoll gespielt. Selbst reiten? Kein Problem! Es gibt genügen Reitställe, die Pferde verleihen. Auch (oder vor allem) fürs Gelände.

Tennis. - Viele Hotels haben ihre eigenen Plätze. Es gibt auch öffentliche Plätze, vor allem im Folkestone Park in Holetown.

Golf. - Man findet inzwischen viele sehr schöne Plätze - von 9 bis 27 Loch. Bis auf den Barbados Golf Course sind alle in Privatbesitz. Wenn Sie als Golfer dort spielen möchten, ist es am besten, dies vor Ihrer Reise nach Barbados durch Ihren Reiseveranstalter regeln zu lassen. Dieser Weg ist inzwischen üblich.

Sandy Lane © 2004 Barbados Tourism Authority Surfen. - Wellenreiten treibt man vor allem an der Ostküste, wo die atlantische Brandung fast immer sehr hoch geht. Berühmt ist das Fischerdorf Bathsheba mit seiner wild schäumenden Brandung: die "Suppenschüssel der Surfer".

Windsurfen. - Dieser Sport macht vor allem an der Südküste Spaß. Fast immer findet man eine ausreichende Brise.

Segeln. - Man kann Boote chartern, auch große Katamarane und Yachten mit Besatzung.

Wasserski und Parasailing. - Die beiden Sportarten findet man vor allem im ruhigen Wasser der Westküste.

Tauchen. - Die Korallenbänke an vielen Küstenabschnitten bieten eine große Vielfalt an Unterwasserflora und -fauna. Der Folkestone-Unterwasserpark (bei Holetown) ist ein Unterwasser-Reservat, das eigentlich der Meeresforschung dient, aber auch eine große Reihe von Freizeit-Möglichkeiten bietet. Tauchausrüstungen und Unterricht gibt es in und bei zahlreichen Hotels an der Küste.

Drei Schiffswracks warten darauf, von Tauchern entdeckt zu werden: die "Stavronikita" im Folkstone Underwater Park bei St. James, ein Schlepper in Carlisle Bay (bei Bridgetown) und ein Dampfschiff. Viele Hotels bieten Tauchkurse an.

© 2004 Barbados Tourism Authority

Reisen mit Reise Rat
Reisen auf Barbados | Überblick I II | Geschichte
Pflanzen und Tiere | Festivals | Bridgetown
Sehenswertes I II III | Urlaub aktiv | Kulinarisches
Kurzinformationen

Diese Reiserat-Themen könnten Sie auch interessieren:


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text - Lauftext
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net - Reiserat.com - Ferienberater.de - Reisethema.de - Neckarkiesel.de
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Barbados



scubastore.com